Das Beste kommt zum Schluss: 6-Punkte-Sonntag in Tunsel!

SV Tunsel I – Spvgg. Bollschweil-Sölden I 1:5

Tore: 4x Finn Buttler, Sebastian Hartmann

Nach den enttäuschenden Ergebnissen der letzten Wochen wollte unsere 1. Mannschaft beim Spitzenteam aus Tunsel alles daran setzen mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause zu gehen. Dementsprechend aktiv begannen die Blau-Weißen und konnten bereits in der 6. Minute in Führung gehen. Finn Buttler setzte den gegnerischen Torhüter unter Druck und konnte den versuchten Befreiungsschlag so blocken, dass der Ball direkt ins Tunseler Tor rollte. 2 Minuten später dezimierte sich die Heimelf: dem souverän leitenden Schiedsrichter Arno Gutmann blieb nach einer Beleidigung nichts anderes übrig als den Innenverteidiger der Tunseler vom Platz zu stellen.

Im Anschluss versuchten die Blau-Weißen den Ball in den eigenen Reihen zu halten und den Gegner ins Laufen zu bringen. Dadurch hatte Bollschweil viel Spielkontrolle, konnte den Ball weit vom eigenen Tor entfernt halten und kam ein ums andere Mal gefährlich in den gegnerischen Strafraum. Das 2:0 wollte jedoch nicht gelingen. Stattdessen nutzte Tunsel einer der wenigen Chancen und konnte einen Konter in der 32. Spielminute zum 1:1 vollenden. 

Mit viel Schwung kam unser Team aus der Halbzeitpause. In der 48. Minute brachte wiederum Finn Buttler unsere Farben nach herrlicher Vorlage von David Kaltenmark und Simon Widmann in Führung. Anschließend behielt man weiterhin die Spielkontrolle, Tunsel lauerte auf Kontergelegenheiten. In der 68. Minute dann die Vorentscheidung: Sebastian Hartmann schlenzte mit seinem starken linken Fuß wunderschön ins lange Eck zum 1:3. Die in Unterzahl spielenden Tunseler gaben nicht auf, der Anschlusstreffer gelang jedoch glücklicherweise nicht mehr. In der 86. und 90. Minute erhöhte der Man of the Match, Finn Buttler, mit seinen Toren 3 und 4 zum 1:5-Endstand.

Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung konnte unsere 1. Mannschaft im letzten Spiel des Jahres einen wichtigen Auswärtsdreier beim Aufstiegskandidaten einfahren. Jetzt steht die Winterpause vor der Tür, das nächste Pflichtspiel findet am 06.03.2022 um 15:00 Uhr beim SV Opfingen statt.

Die Mannschaft bedankt sich für die großartige Unterstützung bei den zahlreichen Fans, wünscht euch allen eine schöne Weihnachtszeit und freut sich, euch auch 2022 wieder im Kohlwaldstadion begrüßen zu dürfen.

SV Tunsel II – Spvgg. Bollschweil-Sölden II 0:1

Tor: David Ott

Hartplatz, Schiedsrichter-Legende Werner Ziebold (85 Jahre) und ein Siegtreffer kurz vor Schluss: Das letzte Spiel unserer 2. Mannschaft ließ das Amateurfußball-Herz höher schlagen. In einer kämpferischen Partie gelang unserer Reserve ein verdienter Auswärtssieg in Tunsel. Das entscheidende Tor erzielte David Ott. Besonders zu erwähnen ist Fabian Seger, der als eigentlicher Feldspieler einen souveränen Torhüter abgab und sein Tor sauber halten konnte! 

Heimniederlage der 1. Mannschaft – Grißheimer nutzen individuelle Fehler eiskalt aus

Spvgg. Bollschweil-Sölden I gg. SF Grißheim I 3:4

Tore: Mario Kaltenmark, Simon Widmann, Daniel Heidorn

Einen bitteren Rückschlag erlitt unsere 1. Mannschaft beim Fluchtlichtspiel gegen die Gäste aus Grißheim. Trotz guter Mannschaftsleistung, mehr Spielanteilen und vielen Torchancen verließ man nach 90 Minuten sichtlich enttäuscht als Verlierer den Platz. Eine derartige Aneinanderfolgung an Blackouts, die zu Slapstick-Gegentoren führten, hatte man im Kohlwaldstadion wohl schon seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen. Hätte man bei den gängigen Wettanbietern auf dieses Spiel wetten könnten, wäre die Partie wohl im Anschluss durch eine unabhängige Überwachungskommission überprüft worden. Derart skurril waren die Tor-Einladungen an die Grißheimer Offensive. 

Unsere Elf begann stark, ein gefährlicher Angriff konnte nach wenigen Minuten von den Gästen auf der Linie geklärt werden. Im Gegenzug fädelte der Grißheimer Stürmer seine Beine so geschickt ein, dass dem Schiedsrichter nichts anderes übrig blieb als Elfmeter zu pfeifen. Die Führung für die Gäste. Doch die Blau-Weißen zeigten sich nicht geschockt und erspielten sich Chancen um Chancen. Ein Elfmeter von Mario Kaltenmark und ein eiskalter Abschluss von Simon Widmann führten zur 2:1-Führung. Doch diese hielt nicht lange Stand: durch zwei grobe Fehler in der Abwehrkette konnten die Gäste zwei Mal allein auf Torhüter Anton Stämmler zulaufen und verwandelten eiskalt. Mit 2:3 ging es in die Pause.
In der 2. Halbzeit konnte unsere Mannschaft nicht mehr ganz den Offensivdrang der 1. Halbzeit entwickeln, hatte aber mehr Spielkontrolle und ließ keine Torchancen der Gäste zu. Nach einem Standard konnte Daniel Heidorn einen Abpraller sehenswert ins Tor zum 3:3 bugsieren. Doch die Freude hielt nicht lange an. Nur wenige Minuten später der nächste Blackout der Bollschweiler Defensive, so dass dem Grißheimer Stürmer nichts mehr anderes übrig blieb als zum 3:4 zu verwandeln. In der Schlussphase konnten die Blau-Weißen noch einmal Druck erzeugen, doch der überragende Gäste-Torwart verhinderte mal ums mal den Ausgleich.

Somit stand am Ende eine 3:4-Niederlage, die sich keiner der Beteiligten und wohl keiner der Zuschauer wirklich erklären konnte.

Vorschau Aktive

Sonntag, 14.11.2021 – 12:30 Uhr: SV Tunsel II gg. Bollschweil-Sölden II
Sonntag, 14.11.2021 – 14:30 Uhr: SV Tunsel I gg. Bollschweil-Sölden I

Siegesserie reißt im Sandgrüble

SV Gündlingen I gg. Spvgg. Bollschweil-Sölden I 3:3

Tore: Simon Widmann, Joel Rappenecker, Mario Kaltenmark

Nach 4 Siegen in Folge tat sich unsere 1. Mannschaft gegen die abstiegsgefährdeten Gündlinger sehr schwer. Die Gastgeber kamen besser in die Partie und konnten die entscheidenden Zweikämpfe und Kopfballduelle gewonnen. Die Bollschweil Defensive stand alles andere als sattelfest und lud die Gündlinger immer wieder zu Torchancen einladen. Offensiv gelang den Blau-Weißen wenig, fehlende Genauigkeit beim letzten Pass und den Flanken verhinderten gefährliche Abschlüsse. In der 26. Minute gelang Gündlingen der verdiente Führungstreffer.Nach der Halbzeitpause folgten die nächsten Rückschläge: In der 49. und 55. Minute konnten das Heimteam auf 3:0 erhöhen. Immerhin kann man der Mannschaft zugute halten, dass sie sich trotz des Rückstandes nicht aufgab. Die Einwechslungen von Mario Kaltenmark, Joel Rappenecker und Johannes Ruh verhalfen Bollschweil zu neuem Schwung. Endlich konnte man den Gegner in die eigene Hälfte zwingen und Chance um Chance erspielen. Das Powerplay wurde belohnt, zwischen der 69. und 76. konnte 3:0-Rückstand durch Tore von Simon Widmann, Joel Rappenecker und Mario Kaltenmark egalisiert werden. Im Folgenden gingen die Blau-Weißen auf das Führungstor, doch das wollte an diesem Tag einfach nicht fallen.
Aufgrund der schwachen Leistung in den ersten 60 Minuten gegen tapfer kämpfende Gündlinger riss damit die Siegesserie von 4 Spielen. Kommenden Sonntag empfängt unser Team den Tabellenführer aus Waltershofen im Kohlwaldstadion. Ein entscheidendes Spiel kurz vor Ende der Hinrunde: Mit einem Sieg könnte man den Anschluss an die Tabellenspitze verkürzen. Die Mannschaft freut sich auf eure Unterstützung!

SV Gündlingen II vs. Spvgg. Bollschweil-Sölden II 0:5

Tor: 2x Heiko Moll, 2x David Kaltenmark, Niklas Schweizer

Im Krisenduell Letzter gegen Zweitletzter konnte die 2. Mannschaft endlich den zweiten Saisonsieg einfahren. Durch Tore von Niklas Schweizer und Heiko Moll ging es mit einer 2:0-Führung in die Pause. In der 2. Halbzeit ließ man nichts anbrennen: Heiko Moll erhöhte im Nachschuss seines verschossenen Elfmeters auf 3:0, der eingewechselte David Kaltenmark vollendete mit einem Doppelpack zum verdienten 5:0-Auswärtssieg. 

Vorschau Aktive

Sonntag, 31.10.2021 – 12:30 Uhr: Bollschweil-Sölden II gg. SV Waltershofen II
Sonntag, 31.10.2021 – 14:30 Uhr: Bollschweil-Sölden I gg. SV Waltershofen I

1. Mannschaft gewinnt auch gegen Kappel – 4. Sieg in Folge

Sonntag, 17.10.2021

Spvgg. Bollschweil-Sölden I gg. SV Kappel I 6:0

Tore: 3x Joel Rappenecker, Marco Heine, Simon Widmann, Timo Sumser

Gegen den abstiegsgefährdeten SV Kappel ging unsere Mannschaft als haushoher Favorit ins Heimspiel. Die Gäste hielten zu Beginn jedoch gut dagegen und machten unserem Team das Leben schwer. Ein Freistoß aus dem Halbfeld nutzen die Blau-Weißen zum Führungstreffer: In der 9. Minute konnte Marco Heine nach einem traumhaften Freistoß von Sebastian Hartmann zum 1:0 einköpfen. Anschließend kam Bollschweil immer besser ins Spiel, ließ jedoch den absoluten Willen vor dem gegnerischen Tor vermissen. Kappel kämpfte aufopferungsvoll, konnte offensiv jedoch keine Akzente setzen. In der 38. Minute platzte dann der Knoten im Bollschweiler Angriff: Joel Rappenecker traf doppelt, Simon Widmann konnte mit dem Halbzeitpfiff auf 4:0 erhöhen.

In der 2. Halbzeit ließen beide Teams das Spiel gemächlicher angehen. Die Heimelf dominierte mit viel Ballbesitz und erspielte sich die ein oder andere Chance. Torjäger Joel Rappenecker erzielte in der 60. Minute nach herrlichem Eckball von Cagatay Yilmaz per Kopf seinen 14. Saisontreffer zum 5:0. Kappel konnte gegen Ende des Spiels durch Standardsituationen gefährlich werden, der wenig geprüfte Jonas Sekulla blieb allerdings aufmerksam und hielt seinen Kasten sauber. In der 85. Minute setzte Innenverteidiger Timo Sumser nach sehenswerter Kombination mit einem Gewaltschuss zum 6:0 den Schlusspunkt.

Somit konnte unsere 1. Mannschaft den 4. Sieg in Folge feiern, das 3. Mal in Folge zu null. Nächsten Sonntag soll der 5. Streich folgen: Unsere Blau-Weißen gastieren um 15 Uhr im berühmt-berüchtigten „Sandgrüble“ in Gündlingen. Das Team freut sich auf eure Unterstützung!

Spvgg. Bollschweil-Sölden II gg. SV Kappel II 1:1

Tor: Chris Berblinger

Unsere 2. Mannschaft konnte die guten Trainingsleistungen mit hoher Trainingsbeteiligung nicht ins Spiel übertragen und lag zur Halbzeit verdient mit 0:1 in Rückstand. Dank der Leistungssteigerung in Halbzeit 2 sicherte sich unsere Reserve durch den Ausgleichstreffer von Chris Berblinger immerhin einen Punkt.

Vorschau
Sonntag, 24.10.2021 – 12:30 Uhr: SV Gündlingen II gg. Bollschweil-Sölden II
Sonntag, 24.10.2021 – 15:00 Uhr: SV Gündlingen I gg. Bollschweil-Sölden I

1. Mannschaft mit Arbeitssieg in Auggen

Samstag, 09.10.2021

FC Auggen II gg. Spvgg. Bollschweil-Sölden I 0:3

Tore: Steve Boidol, Simon Widmann, Leon Stegner

Nach zwei Siegen gegen die vermeintlichen Top-Teams Mezepotamien Freiburg und Neuenburg gastierte unsere 1. Mannschaft bei der Verbandsliga-Reserve des FC Auggen. Die Geschichte der 1. Halbzeit ist schnell erzählt: ohne jegliche Torchancen auf beiden Seiten sahen die Zuschauer ein 0:0 der sehr schlechten Sorte. Mit Fehlpässen, technischen Unzulänglichkeiten und viel Kampf neutralisierten sich beide Teams. Die Auggener Heimelf erwischte nach der Pause den besseren Start und kam zwei Mal gefährlich vors Tor der Blau-Weißen. Nahezu aus dem Nichts konnte Linksverteidiger Steve Boidol in Folge eines Freistoßes in der 52. Minute zum 0:1 einschieben. Der Führungstreffer diente als Dosenöffner. Unsere Elf kam nun immer besser ins Spiel. Durch gelungene Kombinationen tauchte man immer wieder gefährlich vor dem Auggener Tor auf und durch aggressives Pressing konnten alle Angriffe des Gegner im Keim erstickt werden. Folgerichtig konnten die Blau-Weißen durch Tore von Simon Widmann und Leon Stegner den 0:3 Auswärtssieg unter Dach und Fach bringen.Durch den dritten Sieg in Folge konnte unsere 1. Mannschaft den Abstand auf die Top 3 der Liga verkürzen. Kommenden Sonntag empfängt man den SV Kappel und wird versuchen an die positive Form der vergangenen Woche anzuknüpfen, um weiterhin Druck auf die Tabellenspitze auszuüben.


PTSV Jahn Freiburg II gg. Spvgg. Bollschweil-Sölden II 6:0

Gegen den stark aufspielenden Tabellenführer war unsere 2. Mannschaft von Anfang bis Ende komplett chancenlos und konnte sich bei Torhüter Jonas Sekulla bedanken, dass der Sieg nicht deutlich höher ausfiel. Immerhin positiv hervorzuheben ist, dass David Kaltenmark nach langer Verletzungspause in einem 15-minütigen Kurzeinsatz sein Comeback auf dem Platz feiern durfte.

Vorschau
Sonntag, 17.10.2021 – 13:00 Uhr: Bollschweil-Sölden II gg. SV Kappel II
Sonntag, 17.10.2021 – 15:00 Uhr: Bollschweil-Sölden I gg. SV Kappel I

Führungswechsel und Neuausrichtung bei der SpVgg Bollschweil-Sölden

Harald Bohny geht nach 15 Jahren als Vorstand in den wohlverdienten Ruhestand.

Seit mehreren Jahren steht nun fest, dass bei der SpVgg Bollschweil-Sölden der Generationenumschwung unausweichlich ist und kurz bevorsteht. Harald Bohny hat als 1. Vorsitzender den Verein in den letzten Jahren nicht nur vorbildlich geleitet, sondern auch maßgeblich zum positiven Fortgang des Vereins beigetragen. Nun war für ihn jedoch die Zeit gekommen sich zurückzuziehen und den wohlverdienten Ruhestand richtig auszukosten.

Am 17.09.2021 fand die Jahreshauptversammlung der Spielvereinigung Bollschweil-Sölden statt. Nachdem letztes Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keine Versammlung stattfinden konnte wurden dieses Jahr zwei Geschäftsjahre abgehandelt.

Da bereits im Frühjahr klar war, dass Harald Bohny als erster Vorstand nicht mehr zur Wahl stehen wird hat sich die Vorstandschaft deshalb in den letzten Monaten sehr viele Gedanken um die zukünftige Vereinsführung gemacht und viele Gespräche geführt. Für alle wichtigen Positionen im Verein konnten bereits im Vorfeld der Versammlung Freiwillige gefunden werden.

Nach reichlichen Überlegungen haben sich Christina Supper und Florian Müller dazu entschlossen, sich für die Wahl als 1. Vorstände aufstellen zu lassen. Beide wurden in der Versammlung einstimmig in die Ämter gewählt. Zusammen werden sie die Position des Vorstands zukünftig in einer Doppelspitze ausüben.

Christina Supper (32 Jahre) fühlt sich aufgrund Ihres Sportmanagement Studiums in der organisatorischen Leitung des Vereins zu Hause. Christina Supper ist seit 2015 mit Unterbrechung in der Vorstandschaft der SpVgg Bollschweil-Sölden tätig. Über die organisatorische Leitung hinaus übernimmt sie die Öffentlichkeitsarbeit, den Bereich Events und eine repräsentative Funktion zur Außendarstellung des Vereins.

Florian Müller (35 Jahre) ist mit seiner langjährigen Erfahrung als Spieler bei der SpVgg für den Sportlichen Bereich verantwortlich. Das Amt des Kassierers hatte er in den letzten fünf Jahren verantwortungsbewusst und vorbildlich inne, weshalb er auch für den Bereich Finanzen verantwortlich sein wird. Der Bereich Infrastruktur wird sein Aufgabengebiet komplettieren.

Den engen Kreis der Vorstandschaft werden David Ott als Kassierer, Katharina Siegel als Schriftführerin und Andreas Weiser als Jugendleiter komplettieren.

Die erweiterte Vorstandschaft bilden die Beisitzer Lotte Ruh, Klaus Dilger, Jürgen Sumser, Max Glesius und Timo Sumser. Der Spielausschuss hat sich ebenfalls neuformiert. Dazu gehören fortan federführend Steve Boidol und Klaus Tibi.

Harald Bohny wurde in der Versammlung einstimmig als Präsident auf Lebenszeit gewählt. Er wird hiermit als erstes Vereinsmitglied Präsident bei der Spielvereinigung Bollschweil-Sölden. Im Namen der neuen Vorstandschaft und aller Vereinsmitglieder sei an dieser Stelle nochmals ein ganz besonderer Dank an Harald Bohny für seine geleistete Arbeit in all den Jahren, auch bereits vor der Vorstandsarbeit bei der SpVgg Bollschweil-Sölden ausgesprochen.

Joel Rappenecker mit Viererpack zum 4:0-Heimsieg gegen den FC Neuenburg

Sonntag, 03.10.2021

Spvgg. Bollschweil-Sölden I gg. FC Neuenburg I 4:0

Gegen den von allen Experten klar als Meisterschaftsfavorit gehandelten FC Neuenburg musste unser 1. Mannschaft verletzungs- und urlaubsbedingt auf 11 Spieler verzichten. Nichtsdestotrotz kamen die Blau-Weißen vor ordentlicher Zuschauerkulisse gut in die Partie. Zwar überließ man den Gästen den Ballbesitz, doch aus einer kompakten Defensive heraus konnte unsere Mannschaft immer wieder Nadelstiche nach vorne setzen. Einer dieser Angriffe konnte Joel Rappenecker zum 1:0 vollenden. Anschließend das gleiche Bild: Neuenburg versucht durch viel Ballbesitz ins Spiel zu kommen, doch die aggressive Heimelf konnte nahezu offensive Aktion der Gäste im Keim ersticken. Durch gutes Pressing machten die Blau-Weißen dem Gegner das Leben schwer. Nach einem Ballgewinn von Lukas Kolls konnte unser Sturmtank nur noch durch eine Notbremse gestoppt werden. Schiedsrichter Antonio Tafaro stellte den Neuenburger Verteidiger in der 39. Minute folgerichtig vom Platz. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte die Heimmannschaft auf 2:0. Ein Freistoß aus dem Halbfeld konnte Joel Rappenecker per Kopf ins Tor verlängern.

Bollschweil-Sölden blieb in der 2. Halbzeit konzentriert, ließ keine Torchancen des Gegners zu und konnte immer wieder gefährlich vor das Tor der Neuenburger kommen. Der überragende Joel Rappenecker schnürte mit seinen Saisontreffer 11 und 12 einen Viererpack zum 4:0-Endstand.

Die Highlights im Video

Ein besonderer Dank fürs aushelfen geht an A-Jugend-Spieler Jannik Wiesler, der sein Debüt in der 1. Mannschaft gab, sowie an die sich bereits im Ruhestand befindende Vereinslegende Benny Kleinhans, der sich aufgrund der Personalnot bereit erklärte auszuhelfen. 

Nach dem sehr holprigen Saisonstart konnte die 1. Mannschaft mit den zwei Siegen in drei Tagen gegen starke Gegner ein Ausrufezeichen setzen. Jetzt gilt es in den nächsten Wochen diese Leistungen zu wiederholen, um sich Stück für Stück weiter nach oben zu schieben.

Offizieller Trainingsauftakt am 05.07.2021 der neuformierten A- Jugend

Die A- Junioren Mannschaft der SG Bollschweil.

Die Mannschaft setzt sich zusammen aus Spielern der SpVgg Bollschweil – Sölden, des SV Au Wittnau, der SpVgg Ehrenkirchen und weiteren Gastspielern.

Die Mannschaft trainiert Montags von 19:00 Uhr – 21:00 Uhr in Bollschweil und Mittwochs von 19:00 – 21:00 Uhr in Wittnau. Betreut und trainiert werden dieSpieler von Klaus Zitzelsberger, Joel Rappenecker, Heiko Moll und Leo Müller.

Wir freuen uns auf Spieler der Jahrgänge 2003/2004 zur weiteren Unterstützung.

Am gestrigen Sonntag, dem 04. Juli 21 trafen sich Mannschaftsmitglieder und das Trainerteam zum ersten gemeinsamen Frühstück und anschließend zum Spiel in ehrendem Gedenken an Dirk Söllner gegen ehemals von ihm betreute und trainierte Spieler. Das Spiel endete 6:1 für das Dirk Söllner Team.

Die erste Standortbestimmung ist ausschlaggebend und richtungsweisend für die bevorstehende Arbeit des Trainerteams. Auch hier liegt wie im vergangenen Jahr wieder das Hauptaugenmerk aus den unterschiedlichsten Spielercharakteren, aus unterschiedlichen Vereinen kommend, eine Einheit und gleichzeitig = 100 % Mannschaft zu formen.

Wir danken noch einmal all denen, die das Gelingen dieses ehrenden Gedenkspiels ermöglichten.

Besonders den Akteuren auf dem Platz und den Verantwortlichen des SV Au-Wittnau.


Das TEAM freut sich über IHRE Unterstützung.

Wir sehen uns.

Ihr Trainer der A-Junioren, Klaus Zitzelsberger

(Kontaktaufnahme gerne auch per Mail: klaus.zitzelsberger@gmx.de oder mobil 0175/2227657).