1. Mannschaft mit Arbeitssieg in Auggen

Samstag, 09.10.2021

FC Auggen II gg. Spvgg. Bollschweil-Sölden I 0:3

Tore: Steve Boidol, Simon Widmann, Leon Stegner

Nach zwei Siegen gegen die vermeintlichen Top-Teams Mezepotamien Freiburg und Neuenburg gastierte unsere 1. Mannschaft bei der Verbandsliga-Reserve des FC Auggen. Die Geschichte der 1. Halbzeit ist schnell erzählt: ohne jegliche Torchancen auf beiden Seiten sahen die Zuschauer ein 0:0 der sehr schlechten Sorte. Mit Fehlpässen, technischen Unzulänglichkeiten und viel Kampf neutralisierten sich beide Teams. Die Auggener Heimelf erwischte nach der Pause den besseren Start und kam zwei Mal gefährlich vors Tor der Blau-Weißen. Nahezu aus dem Nichts konnte Linksverteidiger Steve Boidol in Folge eines Freistoßes in der 52. Minute zum 0:1 einschieben. Der Führungstreffer diente als Dosenöffner. Unsere Elf kam nun immer besser ins Spiel. Durch gelungene Kombinationen tauchte man immer wieder gefährlich vor dem Auggener Tor auf und durch aggressives Pressing konnten alle Angriffe des Gegner im Keim erstickt werden. Folgerichtig konnten die Blau-Weißen durch Tore von Simon Widmann und Leon Stegner den 0:3 Auswärtssieg unter Dach und Fach bringen.Durch den dritten Sieg in Folge konnte unsere 1. Mannschaft den Abstand auf die Top 3 der Liga verkürzen. Kommenden Sonntag empfängt man den SV Kappel und wird versuchen an die positive Form der vergangenen Woche anzuknüpfen, um weiterhin Druck auf die Tabellenspitze auszuüben.


PTSV Jahn Freiburg II gg. Spvgg. Bollschweil-Sölden II 6:0

Gegen den stark aufspielenden Tabellenführer war unsere 2. Mannschaft von Anfang bis Ende komplett chancenlos und konnte sich bei Torhüter Jonas Sekulla bedanken, dass der Sieg nicht deutlich höher ausfiel. Immerhin positiv hervorzuheben ist, dass David Kaltenmark nach langer Verletzungspause in einem 15-minütigen Kurzeinsatz sein Comeback auf dem Platz feiern durfte.

Vorschau
Sonntag, 17.10.2021 – 13:00 Uhr: Bollschweil-Sölden II gg. SV Kappel II
Sonntag, 17.10.2021 – 15:00 Uhr: Bollschweil-Sölden I gg. SV Kappel I

Führungswechsel und Neuausrichtung bei der SpVgg Bollschweil-Sölden

Harald Bohny geht nach 15 Jahren als Vorstand in den wohlverdienten Ruhestand.

Seit mehreren Jahren steht nun fest, dass bei der SpVgg Bollschweil-Sölden der Generationenumschwung unausweichlich ist und kurz bevorsteht. Harald Bohny hat als 1. Vorsitzender den Verein in den letzten Jahren nicht nur vorbildlich geleitet, sondern auch maßgeblich zum positiven Fortgang des Vereins beigetragen. Nun war für ihn jedoch die Zeit gekommen sich zurückzuziehen und den wohlverdienten Ruhestand richtig auszukosten.

Am 17.09.2021 fand die Jahreshauptversammlung der Spielvereinigung Bollschweil-Sölden statt. Nachdem letztes Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keine Versammlung stattfinden konnte wurden dieses Jahr zwei Geschäftsjahre abgehandelt.

Da bereits im Frühjahr klar war, dass Harald Bohny als erster Vorstand nicht mehr zur Wahl stehen wird hat sich die Vorstandschaft deshalb in den letzten Monaten sehr viele Gedanken um die zukünftige Vereinsführung gemacht und viele Gespräche geführt. Für alle wichtigen Positionen im Verein konnten bereits im Vorfeld der Versammlung Freiwillige gefunden werden.

Nach reichlichen Überlegungen haben sich Christina Supper und Florian Müller dazu entschlossen, sich für die Wahl als 1. Vorstände aufstellen zu lassen. Beide wurden in der Versammlung einstimmig in die Ämter gewählt. Zusammen werden sie die Position des Vorstands zukünftig in einer Doppelspitze ausüben.

Christina Supper (32 Jahre) fühlt sich aufgrund Ihres Sportmanagement Studiums in der organisatorischen Leitung des Vereins zu Hause. Christina Supper ist seit 2015 mit Unterbrechung in der Vorstandschaft der SpVgg Bollschweil-Sölden tätig. Über die organisatorische Leitung hinaus übernimmt sie die Öffentlichkeitsarbeit, den Bereich Events und eine repräsentative Funktion zur Außendarstellung des Vereins.

Florian Müller (35 Jahre) ist mit seiner langjährigen Erfahrung als Spieler bei der SpVgg für den Sportlichen Bereich verantwortlich. Das Amt des Kassierers hatte er in den letzten fünf Jahren verantwortungsbewusst und vorbildlich inne, weshalb er auch für den Bereich Finanzen verantwortlich sein wird. Der Bereich Infrastruktur wird sein Aufgabengebiet komplettieren.

Den engen Kreis der Vorstandschaft werden David Ott als Kassierer, Katharina Siegel als Schriftführerin und Andreas Weiser als Jugendleiter komplettieren.

Die erweiterte Vorstandschaft bilden die Beisitzer Lotte Ruh, Klaus Dilger, Jürgen Sumser, Max Glesius und Timo Sumser. Der Spielausschuss hat sich ebenfalls neuformiert. Dazu gehören fortan federführend Steve Boidol und Klaus Tibi.

Harald Bohny wurde in der Versammlung einstimmig als Präsident auf Lebenszeit gewählt. Er wird hiermit als erstes Vereinsmitglied Präsident bei der Spielvereinigung Bollschweil-Sölden. Im Namen der neuen Vorstandschaft und aller Vereinsmitglieder sei an dieser Stelle nochmals ein ganz besonderer Dank an Harald Bohny für seine geleistete Arbeit in all den Jahren, auch bereits vor der Vorstandsarbeit bei der SpVgg Bollschweil-Sölden ausgesprochen.

Joel Rappenecker mit Viererpack zum 4:0-Heimsieg gegen den FC Neuenburg

Sonntag, 03.10.2021

Spvgg. Bollschweil-Sölden I gg. FC Neuenburg I 4:0

Gegen den von allen Experten klar als Meisterschaftsfavorit gehandelten FC Neuenburg musste unser 1. Mannschaft verletzungs- und urlaubsbedingt auf 11 Spieler verzichten. Nichtsdestotrotz kamen die Blau-Weißen vor ordentlicher Zuschauerkulisse gut in die Partie. Zwar überließ man den Gästen den Ballbesitz, doch aus einer kompakten Defensive heraus konnte unsere Mannschaft immer wieder Nadelstiche nach vorne setzen. Einer dieser Angriffe konnte Joel Rappenecker zum 1:0 vollenden. Anschließend das gleiche Bild: Neuenburg versucht durch viel Ballbesitz ins Spiel zu kommen, doch die aggressive Heimelf konnte nahezu offensive Aktion der Gäste im Keim ersticken. Durch gutes Pressing machten die Blau-Weißen dem Gegner das Leben schwer. Nach einem Ballgewinn von Lukas Kolls konnte unser Sturmtank nur noch durch eine Notbremse gestoppt werden. Schiedsrichter Antonio Tafaro stellte den Neuenburger Verteidiger in der 39. Minute folgerichtig vom Platz. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte die Heimmannschaft auf 2:0. Ein Freistoß aus dem Halbfeld konnte Joel Rappenecker per Kopf ins Tor verlängern.

Bollschweil-Sölden blieb in der 2. Halbzeit konzentriert, ließ keine Torchancen des Gegners zu und konnte immer wieder gefährlich vor das Tor der Neuenburger kommen. Der überragende Joel Rappenecker schnürte mit seinen Saisontreffer 11 und 12 einen Viererpack zum 4:0-Endstand.

Die Highlights im Video

Ein besonderer Dank fürs aushelfen geht an A-Jugend-Spieler Jannik Wiesler, der sein Debüt in der 1. Mannschaft gab, sowie an die sich bereits im Ruhestand befindende Vereinslegende Benny Kleinhans, der sich aufgrund der Personalnot bereit erklärte auszuhelfen. 

Nach dem sehr holprigen Saisonstart konnte die 1. Mannschaft mit den zwei Siegen in drei Tagen gegen starke Gegner ein Ausrufezeichen setzen. Jetzt gilt es in den nächsten Wochen diese Leistungen zu wiederholen, um sich Stück für Stück weiter nach oben zu schieben.

Offizieller Trainingsauftakt am 05.07.2021 der neuformierten A- Jugend

Die A- Junioren Mannschaft der SG Bollschweil.

Die Mannschaft setzt sich zusammen aus Spielern der SpVgg Bollschweil – Sölden, des SV Au Wittnau, der SpVgg Ehrenkirchen und weiteren Gastspielern.

Die Mannschaft trainiert Montags von 19:00 Uhr – 21:00 Uhr in Bollschweil und Mittwochs von 19:00 – 21:00 Uhr in Wittnau. Betreut und trainiert werden dieSpieler von Klaus Zitzelsberger, Joel Rappenecker, Heiko Moll und Leo Müller.

Wir freuen uns auf Spieler der Jahrgänge 2003/2004 zur weiteren Unterstützung.

Am gestrigen Sonntag, dem 04. Juli 21 trafen sich Mannschaftsmitglieder und das Trainerteam zum ersten gemeinsamen Frühstück und anschließend zum Spiel in ehrendem Gedenken an Dirk Söllner gegen ehemals von ihm betreute und trainierte Spieler. Das Spiel endete 6:1 für das Dirk Söllner Team.

Die erste Standortbestimmung ist ausschlaggebend und richtungsweisend für die bevorstehende Arbeit des Trainerteams. Auch hier liegt wie im vergangenen Jahr wieder das Hauptaugenmerk aus den unterschiedlichsten Spielercharakteren, aus unterschiedlichen Vereinen kommend, eine Einheit und gleichzeitig = 100 % Mannschaft zu formen.

Wir danken noch einmal all denen, die das Gelingen dieses ehrenden Gedenkspiels ermöglichten.

Besonders den Akteuren auf dem Platz und den Verantwortlichen des SV Au-Wittnau.


Das TEAM freut sich über IHRE Unterstützung.

Wir sehen uns.

Ihr Trainer der A-Junioren, Klaus Zitzelsberger

(Kontaktaufnahme gerne auch per Mail: klaus.zitzelsberger@gmx.de oder mobil 0175/2227657).

SpVgg B-S startet mit 3:0 Auswärtssieg in die Rückrunde

Zum Rückrundenauftakt musste die SpVgg B-S in Freiburg antreten. Beiden Mannschaften merkte man die lange Winterpause an. Die SpVgg B-S fand dann aber deutlich besser ins Spiel als die Gastgeber. Lukas Kolls vergab nach 15 Minuten die erste Großchance. In der 29. Minute zeigte der souverän agierende Schiedsrichter nach einem Handspiel zu Recht auf den Elfmeterpunkt der Freiburger. Mario Kaltenmark ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zur 1:0 Gäste-Führung. Bis zum Pausentee war das Spiel durch Mittelfeldaktionen geprägt. Beide Teams kamen zu keinen nennenswerten Torgelegenheiten mehr. Zu Beginn der 2. Hälfte drückte die SpVgg B-S aufs Tempo. In der 54. Minute wurden die Angriffsbemühungen belohnt. Auf Vorarbeit von Mario Kaltenmark konnte Kalin Brown allein auf den gegnerischen Torhüter zulaufen und das Spielgerät flach ins Eck zum 2:0 Zwischenstand einschieben. In der Folgezeit gingen die Hexentäler etwas fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um, sodass die Einheimischen weiter im Spiel blieben. In der 80. Minute war es erneut Mario Kaltenmark, der nach herrlicher Einzelleistung von der rechten Strafraumgrenze flach auf den mitgelaufenen Sebastian Hartmann passte, der aus 5 Metern das Leder zum entscheidenden 3:0 ins gegnerische Gehäuse schob. Die SpVgg B-S hatte noch gute Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen. Es blieb aber beim alles in allem gerechten 3:0 Sieg für das Team um Kapitän Marco Heine. Zum Auftakt lief bei der SpVgg B-S noch nicht alles wie gewohnt, insgesamt konnte man aber mit dem Spiel und dem Ergebnis zufrieden sein.

Rückblick Sportwochenende 2019

Ein erfolgreiches Sportwochenende geht zu Ende. Wir blicken auf einige schöne und vor allem spannende Spiele zurück.

Angefangen mit dem Einlagespiel der U17 des SC Freiburg, welche mit 6:0 gegen die U19 des Freiburger FC gewann. Trotz des doch so deutlichen Ergebnisses war es von beiden Mannschaften ein klasse Spiel.

Am Samstagabend fand dann das 4. Bollschweiler 11-Meter Turnier statt. Im diesjährigen Finale trafen die Mannschaften 1. FC Gut Holz und Energie Kopfnuss aufeinander, das Spannende Finale konnte letztendlich der 1. FC Gut Holz mit 5:4 für sich entscheiden. Im Spiel um Platz drei gewann das Team des Türmle St. Ulrich nach Verlängerung ebenfalls mit 5:4 gegen die PS Girlgang. Die Turnierleitung bedankt sich bei allen Mannschaften die am Turnier teilgenommen haben, und freut sich auf das nächste Jahr!

Am Sonntagmittag trafen sich dann die Aktiven Teams der Vereine DJK Schlatt, SV Tunsel, TuS Obermünstertal und die SpVgg Bollschweil-Sölden zum ersten Bollschweiler Aktiven Turnier. Gespielt wurden jeweils 2x 20 Minuten in einem Gruppenmodus. Gleich von Beginn an merkte man, dass die Mannschaften diese Spiele ernst, und als Trainingseinheit der Vorbereitung nahmen. Somit gab es für die Zuschauer immer ein Spannendes Spiel zusehen. Besonders erfreulich war, dass unsere Aktive am Ende des Turniers auf Platz eins der Tabelle stand. Die Erste konnte sich im ersten Spiel gegen die TuS Obermünstertal mit 2:0 durchsetzen, beide Tore schoss unser Neuzugang Leon Stegner. Das zweite Spiel gegen den SV Tunsel gewann man mit 3:1, die Tore schossen Sebastian Hartmann (FE), David Kaltenmark und Timo Sumser. Das letzte Spiel gegen Schlatt ging 4:1 für die SpVgg aus.

Nach dem Aktiven Turnier ging es direkt weiter mit dem zweiten Einlagespiel an diesem Wochenende. Hierbei trafen der FC Freiburg und der FC 08 Villingen aufeinander. Beide Mannschaften waren mit Spielern aus der ersten und zweiten Mannschaft angereist. Das Spiel endete mit einem 1:1 unentschieden.

Die Spielvereinigung Bollschweil-Sölden bedankt sich recht herzlich bei allen Mannschaften und wünscht eine erfolgreiche Saison 2019/20!

Zudem bedanken wir uns bei jedem Helfer/in, Fan, Zuschauer und Gönner der SpVgg für dieses gelungene Wochenende bei uns im Kohlwaldstadion.

Bis zum nächsten Jahr!