Offizieller Trainingsauftakt am 05.07.2021 der neuformierten A- Jugend

Die A- Junioren Mannschaft der SG Bollschweil.

Die Mannschaft setzt sich zusammen aus Spielern der SpVgg Bollschweil – Sölden, des SV Au Wittnau, der SpVgg Ehrenkirchen und weiteren Gastspielern.

Die Mannschaft trainiert Montags von 19:00 Uhr – 21:00 Uhr in Bollschweil und Mittwochs von 19:00 – 21:00 Uhr in Wittnau. Betreut und trainiert werden dieSpieler von Klaus Zitzelsberger, Joel Rappenecker, Heiko Moll und Leo Müller.

Wir freuen uns auf Spieler der Jahrgänge 2003/2004 zur weiteren Unterstützung.

Am gestrigen Sonntag, dem 04. Juli 21 trafen sich Mannschaftsmitglieder und das Trainerteam zum ersten gemeinsamen Frühstück und anschließend zum Spiel in ehrendem Gedenken an Dirk Söllner gegen ehemals von ihm betreute und trainierte Spieler. Das Spiel endete 6:1 für das Dirk Söllner Team.

Die erste Standortbestimmung ist ausschlaggebend und richtungsweisend für die bevorstehende Arbeit des Trainerteams. Auch hier liegt wie im vergangenen Jahr wieder das Hauptaugenmerk aus den unterschiedlichsten Spielercharakteren, aus unterschiedlichen Vereinen kommend, eine Einheit und gleichzeitig = 100 % Mannschaft zu formen.

Wir danken noch einmal all denen, die das Gelingen dieses ehrenden Gedenkspiels ermöglichten.

Besonders den Akteuren auf dem Platz und den Verantwortlichen des SV Au-Wittnau.


Das TEAM freut sich über IHRE Unterstützung.

Wir sehen uns.

Ihr Trainer der A-Junioren, Klaus Zitzelsberger

(Kontaktaufnahme gerne auch per Mail: klaus.zitzelsberger@gmx.de oder mobil 0175/2227657).

Dirk Söllner-Gedächtnisspiel

In Gendenken an einen fantastischen Trainer und großartigen Menschen!

Sonntag, 4. Juli um 11 Uhr in Wittnau

Dirk’s Team vs. SG Bollschweil A-Junioren

SpVgg Bollschweil-Sölden startet Vorbereitung für die neue Saison

Die Aktiven der SpVgg BS sind seit einer Woche wieder im Einsatz. Der Trainingsbetrieb wurde am 15. Juni wieder aufgenommen. Nach der langen Coronapause waren alle Spieler froh, sich wieder mit dem runden Leder am Fuß auf dem Spielfeld bewegen zu können. Roland Schmidt begrüßte in seiner Eigenschaft als Spielausschuss die beiden Teams zum Saisonauftakt, hieß die Neuzugänge Finn Buttler (SC Bahlingen U19), Markus Zinkstein (FC Heitersheim), Vlad-Emanuel Totoi (Rumänien) und Chris Berblinger (SV Tunsel) im Kohlwald herzlich willkommen und wünschte allen eine verletzungsfreie neue Fußballsaison, die hoffentlich nach 2 Jahren wieder bis zum letzten Spieltag durchgespielt werden kann. Ein besonderer Willkommensgruß ging an Mario Kaltenmark, der bereits vor einem Jahr zur SpVgg BS als Spieler gewechselt ist, ab der kommenen Spielrunde 2021/22 in das Trainerteam aufrückt und den bisherigen Co-Trainer Sebastian Hartmann ersetzt, der in seiner Funktion als Übungsleiter wegen der Prüfungsphase seines Studiums kürzer treten muss.

Mit Mario Kaltenmark weiß Chefcoach Benni Schwab für die bevorstehende Saison 2021/22 nicht nur einen excellenten Fußballer an seiner Seite, sondern auch einen ausgewiesenen Fußballexperten. Der Spielausschuss war froh, Mario Kaltenmark für diese Aufgabe gewinnen zu können und ist überzeugt, dass das Team mit dem neu formierten Trainerduo die idealen Bedingungen hat, um die mit dem Aufstieg in die Kreisliga A begonnene Weiterentwicklung erfolgreich fortzusetzen. Dementsprechend haben die beiden Trainer einen ambitionierten Vorbereitungsplan aufgestellt, der die Spieler mit mehreren Vorbereitungsspielen bis zum Saisonbeginn am 8. August in die notwendige Form versetzen soll. Die Termine der Vorbereitungsspiele finden Sie jeweils zeitnah in der Aktivenvorschau auf der unserer Homepage.

SpVgg Bollschweil-Sölden stellt sportliche Weichen für die Zukunft

Nach der bisher erfolgreichen Hinspielrunde in der Kreisliga A 2, in der die SpVgg BS im Jahr nach dem Aufstieg auf dem ersten Tabellenplatz steht, stellt der Verein jetzt die sportlichen Weichen für die nächsten 2 Spielrunden. Zuerst wurde mit Benni Schwab, dem bisherigen Chefcoach der Vertrag um 2 weitere Jahre verlängert. Benni Schwab, der mit Co-Trainer Sebastian Hartmann das Hexentalteam vor 5 Jahren nach dem Abstieg in die Kreisliga B in einer schwierigen Phase übernommen hat, ist es gelungen, die SpVgg BS kontinierlich sportlich weiter zu entwickeln, weshalb die Entscheidung diesen Kurs fortzusetzen, für beide Parteien leicht gefallen ist.

Neu ab der Saison 2021/22 in das Trainerteam rückt Mario Kaltenmark. Sebastian Hartmann muss aufgrund der beginnenden Prüfungsphase seines Studiums etwas kürzer treten, wird aber der Mannschaft als Spieler und soweit es ihm möglich ist, als Übungsleiter weiterhin zur Verfügung stehen.

Mit Mario Kaltenmark konnte die SpVgg BS nicht nur rechtzeitg sein Engagement als Spieler, sondern auch als Übungsleiter für weitere 2 Jahre sichern. „Mario Kaltenmark ist für uns nicht nur aufgrund seiner fußballerischen Fähigkeiten und Erfahrungen bei höherklassigen Vereinen, u.a. dem Bahlinger SC, von herausragende Bedeutung für die Mannschaft, auch seine menschlich angenehmen Eigenschaften haben ihn bereits in kurzer Zeit zu einem beliebten Teamkameraden und Fußballspieler bei den Fans der SpVgg BS werden lassen,“ so die Aussage des Spielausschusses. „Deshalb sind wir sehr glücklich darüber, dass wir Mario nicht nur als Spieler, sondern auch als wichtigen Baustein unseres Trainerteams gewinnen konnten, um die sportliche Entwicklung der Mannschaft für die Zukunft weiter in sicheren Händen zu haben.“  

Mario Kaltenmark äußerste sich zu seiner Entscheidung wie folgt:  „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und die weitere gemeinsame Zeit mit der Mannschaft und meinem Bruder David. Da ich mich bei der SpVgg BS sehr wohlfühle und das sportliche Potential des Teams kennen gelernt habe, war es für mich eine logische Konsequenz, das sportlich reizvolle Angebot anzunehmen, zukünftig als Spielertrainer für den Verein tätig zu sein. An dieser Stelle möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich bei der Vereinsführung für das entgegen gebrachte Vertrauen und bei den Fans für die tolle Unterstützung in der aktuell unterbrochenen Saison zu bedanken.“

Die SpVgg BS wird den vor 5 Jahren begonnenen sportlichen Kurs fortsetzen und sich nur punktuell durch auswärtige junge Spieler verstärken, die zum bestehenden homogenen Mannschaftsgefüge passen. Hiervon ist der Spielausschuss bei Finn Buttler überzeugt, der von den A-Junioren des Bahlinger SC zur neuen Saison zur SpVgg BS wechseln wird.

Christbaumverkauf der SpVgg Bollschweil-Sölden am 12.12.2020

Die SpVgg B-S veranstaltet am Samstag, den 12.12.2020 ihren traditionellen Weihnachtsbaumverkauf, der wie in den Vorjahren im Innenhof des Weingutes Mangold stattfindet.
In Abstimmung mit der Gemeinde Bollschweil findet dieses Jahr wegen der Corona-Bestimmungen ausschließlich ein Christbaumverkauf statt. Speisen und Getränke dürfen nicht ausgegeben werden. Deshalb entfällt auch am Vorabend die Glühweinparty des Fördervereins.

Am Samstag, den 12.12.2020 startet ab 10:00 Uhr der Christbaumverkauf.  Vereinschef Harald Bohny weist darauf hin, dass die Vorschriften der Corona-Verordnung zu beachten sind. Es gelten insbesondere die sog. AHA-Regeln. Aus diesem Grund ist der Zugang zum Innenhof des Weingutes Mangold nur über den ehemaligen Postparkplatz (Parkettfachbetrieb Andreas Vordisch) unter Beachtung der Personenobergrenze möglich. Der Ausgang vom Verkaufsgelände ist an der Hexentalstraße vorgesehen. Im gesamten Innenhofbereich des Weingutes besteht Masken- und Abstandspflicht. Wir bitten für die erforderlichen Maßnahmen um Verständnis und Ihre Unterstützung. Es gibt wie in den Vorjahren wieder einen Lieferservice. Gegen eine geringe Gebühr besteht auch für die Anlieferung außerhalb der beiden Vereinsgemeinden Bollschweil und Sölden die Möglichkeit, den Christbaum nach Hause liefern zu lassen.

Die SpVgg B-S freut sich auf Ihren Besuch! :))

Spielbericht B Junioren 28.10.2020 SG Biengen – SG Wittnau

In dem Auswärtsspiel bei der SG Biengen konnte man den Aufwärtstrend und den Lohn der intensiven Trainingsarbeit erkennen. Die Mannschaft präsentierte sich hervorragend in taktischer, spielerischer und kämpferischer Einstellung. Das auf 19:30 Uhr angesetzte Spiel begann gleich kurios. Nach 8 gespielten Minuten fiel das Flutlicht auf der südlichen Spielhälfte aus und der Schiedsrichter entschied sich zögerlich zur Spielunterbrechung.

Mit fast zwanzigminütiger Unterbrechung ging es dann weiter und die spielerisch überlegene Mannschaft um Nico Iaia erzielte in Spielhälfte eins auch verdientermaßen zwei Tore. Torschützem, einmal Nico Iaia selbst, das andere erzielete sein Bruder Luca nach Vorarbeit von Lennart Fröhlich. Vor dem Pausenpfiff wurde es spannend denn die Heimmannschaft erzielte den Anschlusstreffer. 

Mit der Kabinenansprache rüttelte das Trainerteam die Jungs erneut wach. Es galt nicht in den Fehler zu verfallen, den Gegner weiter stark zu machen. Die eigenen Stärken und die gezeigte Moral aus den ersten zwanzig Minuten waren in Durchgang zwei jetzt verstärkt gefordert.

Die Ansprache fruchtete. Kurz nach Wiederanpfiff stellten die Rot-Weißen den zwei Tore Abstand durch einen direkt verwandelten Freistoß wieder her. Jubel beim Schützen Lennart Fröhlich und bei der Mannschaft. 

In diesem Spiel nutzte nun endlich auch Marlon Wessollek seine Chance und erzielte nach einem „Tänzchen“ durch die verteidigenden Reihen des Gegners mit unbändigem Willen seinen Treffer zum 4:1. Zum Schluss hin wollte die Heimmannschaft so nicht vom Platz und kam durch hohem kämpferischen Einsatz nochmals auf 2:4 ran.

Jetzt ist es tatsächlich so weit, was sich in den vergangenen Tagen angekündigt hat. Bedauerlicherweise müssen wir gerade jetzt eine Zwangspause eingehen. 

Nicht ohne Plan geht es nun in die fünfwöchige Zwangspause bevor das terminmäßig nächste Auswärtsspiel am 12.12.20 in Oberried gegen die SG Oberried ansteht. Die Mannschaft wird die Zeit mit individuell erstellten Trainingsplänen überbrücken und hoffentlich Anfang Dezember wieder in das Mannschaftstraining einsteigen können.

Die Mannschaft benötigt dringend Unterstützung. 3-4  am Fußballsport interessierte Jugendliche der Jahrgänge 2004/2005 täten der Mannschaft sehr gut. Die jungen Fußballer erwartet ein engagiertes Trainerteam um  Klaus Zitzelsberger. 

Das TEAM freut sich über IHRE Unterstützung. Wir sehen uns.

Ihr Trainer der B- Junioren Klaus Zitzelsberger

(Kontaktaufnahme gerne auch per Mail: klaus.zitzelsberger@gmx.de oder mobil 01752227657

Aktuelle Situation der B Junioren U17 und Aufruf!

Die U 17 setzt sich derzeit zusammen aus Spielern der Vereine SV Au- Wittnau (6 Spieler), SpVgg Bollschweil- Sölden (4 Spieler), Spvgg Ehrenkirchen (4 Spieler) und zwei Gastspielern vom VfR Merzhausen.

Aktuell ist die Spielgemeinschaft SG Wittnau mit zwei Siegen und zwei Niederlagen in die Saison 20/21 gestartet.

Den Corona bedingt steigenden Fallzahlen fiel das Heimspiel am Samstag, dem 17.10.20 gegen die Spvgg 09 Buggingen Seefelden zum Opfer.

Am kommenden Samstag, dem 24.10.20 spielen die Mannen um Kapitan Nico Iaia gegen die SG aus Biengen. Das Spiel wird um 16:00 Uhr in Biengen angepfiffen.

Aufruf!

Die Mannschaft benötigt dringend Unterstützung! Zusätzliche Jugendliche der Jahrgänge 2004/2005 die am Teamsport interessiert sind täten der Mannschaft sehr gut. Die jungen Fußballer erwartet ein engagiertes Trainerteam um Klaus Zitzelsberger, Co-Trainer Jeremias Schmutz, Betreuer und weiterer Co-Trainer Heiko Moll, Torwarttrainer Hannes Gutmann und die weitere Unterstützung von Markus Brender. Klaus Zitzelsberger; Jeremias Schmutz und Heiko Moll kümmern sich um das Training jeweils am Mittwoch ab 18:00 – 20:00 Uhr in Bollschweil (ab 01.11.20 auf dem Kunstrasen in Ehrenkirchen), Klaus Zitzelsberger; Hannes Gutmann, Markus Brender jeweils am Montag von 18:30 – 20:30 Uhr in Wittnau. Die Trainingssteuerung obliegt hauptverantwortlich Klaus Zitzelsberger, der dabei neue innovative Wege geht in Absprache mit der Mannschaft und dem Trainerteam.

Kontakt: jugend-bollschweil-soelden@gmx.de

Das TEAM freut sich über IHRE Unterstützung. Wir sehen uns.

Ihr Trainer der B- Junioren Klaus Zitzelsberger

Die SpVgg BS besiegt auch den SV Blau-Weiß Waltershofen

Die SpVgg BS war sich aufgrund des Sieges der Tuniberger gegen den FC Mezepotamien in der vergangenen Woche der schweren Aufgabe bewusst, die es zu bewältigen galt, wenn man auch im siebten Spiel der Saison als Sieger vom Platz gehen wollte. Die Gäste spielten aus einer routinierten, abgeklärten Defensive und setzten auf ihre schnellen Außenstürmer. Nach 12 Minuten war Waltershofen mit seiner Taktik erfolgreich und nutzte eine Nachlässigkeit auf der linken Abwehrseite schonungslos zur 1:0 Führung. Die SpVgg BS zeigte sich unbeeindruckt und setzte sein bisher erfolgreiches Offensivspiel fort. 10 Minuten später gelang Joshi Hetz nach Vorarbeit von Simon Widmann der Ausgleichstreffer zum 1:1. Die Einheimischen blieben am Drücker, waren aber auf die Mithilfe des Gästetorhüters angewiesen, der in der 35. Spielminute einen Freistoß von Kapitän Heine unterlief, sodass das Leder über den Torhüter hinweg zur 2:1 Führung ins Tor sprang. Trotz weiterer Möglichkeiten der SpVgg BS gingen die beiden Teams mit diesem knappen Ergebnis in die Pause. Gleich nach Wiederbeginn suchten die Gastgeber die Entscheidung. Simon Widmann war in der 61. Minute nach einer Hereingabe von Leon Stegner zum 3:1 erfolgreich. Damit war aber die Messe noch lange nicht gelesen. Der SV Waltershofen stemmte sich mit allen Kräften gegen die drohende Niederlage und wurde in der 74. Minute mit einem herrlichen Distanzschuss zum 3:2 Anschluss belohnt. Die Antwort des SpVgg BS folgte postwendend. Bereits eine Minute später konnte man den alten Abstand wieder herstellen. David Kaltenmark nutzte eine Einwurfvorlage von Johannes Ruh eiskalt zum 4:2. Dieser Treffer zeigte bei den Freiburger Vorstädtern Wirkung. Kurze Zeit später erhöhte Kai von Schell auf 5:2 und fünf Minuten vor dem Ende war es wiederum Simon Widmann, der mit seinem zweiten Treffer den 6:2 Endstand herstellte.

Traubenbildung vor dem Strafraum des SV Blau-Weiß Waltershofen

Die Zweite musste sich nach gutem Spiel unter Wert mit 3:1 geschlagen geben. Bei besserer Chancenverwertung wäre mehr möglich gewesen. Mit dem Sieg gegen Waltershofen blieb die SpVgg BS I im 7. Saisonspiel erneut erfolgreich. Eine tolle Leistung des jungen Teams, zu der man der Mannschaft und dem Trainerduo Schwab/Hartmann gratulieren darf. Am kommenden Sonntag wartet mit dem SV Au/Wittnau II eine noch schwerere Aufgabe. Da Derbys bekanntlich ihre eigenen Gesetze haben, ist der Ausgang völlig offen. Anpfiff im Kohlwald ist um 15:00 Uhr. Das Spiel der zweiten Mannschaft beginnt wegen der Corona-Regeln bereits um 10:45 Uhr

Die B- Junioren der SG Au – Wittnau spielten am Montag, dem 12.10.20 im Bezirkspokal gegen die SG Oberried.

Es sollte eine Rehabilitation nach der Niederlage gegen den in der Liga favorisierten Polizei Sportverein Freiburg werden. In dem erwartenden Spiel auf Augenhöhe lieferten sich beide Mannschaften einen umkämpften Pokal Fight. Die Vorgabe des Trainerteams: über einen ruhigen Spielaufbau Raum gewinnen und die Chancen im gegnerischen Strafraum suchen.

Der „ruhige“ Spielaufbau wurde jedoch von der Mannschaft zu ernst umgesetzt. Die Innenverteidigung agierte schläfrig und ohne Geschwindigkeit im Spielaufbau und auch im Mittelfeld wurden nicht die geeigneten Mittel gefunden, engagiert den Gegner in seiner eigenen Hälfte unter Druck zu setzen.

Trotzdem ließen die Roten insgesamt wenig zu.

In der 20. Minute war es dann ein individueller Fehler in der Zuordnung bei einer Standardsituation der zum 0:1 führte. In der zweiten Hälfte verstärkten die Spieler um Kapitän Nico Iaia den Druck im Mittelfeld. Es fehlte aber die geeignete Spielintelligenz und zündende Ideen um richtig gefährlich zu werden. Trotz gesteigertem Kampf und Einsatz wollte der Ausgleich einfach nicht gelingen.

Als dann in der 60. Minute ein gegnerischer Angriff eigentlich geklärt schien, unterlief dem sonst stark haltenden Mann mit der Nr. 1, Fabian Hug ein Fehler, der zum 0:2 führte. Jetzt wollte die Mannschaft auf Biegen und Brechen den Anschlusstreffer und die Mannschaft kämpfte für ihren Torhüter. In den letzten 10 Minuten der zweiten Hälfte warf man nun alles nach vorne, doch der Lohn blieb verwehrt.

Fazit: Weiter der Trainingssteuerung treu bleibend werden die Spieler mit ihrem kompetenten Trainerteam weiter ihren Weg gehen und an sich arbeiten. Die Motivation hochhalten, trotz Dämpfer wird die Mannschaft sich weiter auszeichnen.

Am Samstag, 17.10.20 spielt die B- Junioren Mannschaft um 14:00 Uhr auf dem Kunstrasen in Wittnau ihr nächstes Punktspie gegen die SpVgg Buggingen- Seefelden. Den Spielbericht dazu können sie gerne auf unserer Homepage nachlesen.

Ihr Trainer der B- Junioren Klaus Zitzelsberger

„Wir sind ein Team“ der Motivationsschrei der B- Jugend Mannschaft der SG Wittnau.

Die Herausforderung auf dem Platz war am heutigen Samstag, 10.10.20 die Herausforderung gegen das in der Ligaspitze angesiedelte Team vom Polizei Sportverein Freiburg.

Es war nach Anpfiff um 15:15 Uhr das erwartete schwere erste Auswärtsspiel der neu zusammengestellten U 17 Mannschaft. Der Gastgeber setzten die Mannen um Spielführer Nico Iaia stark unter Druck und überrannten förmlich die sonst so stabil spielende 4 er Kette von Anfang an.

Sich schwertuend in der positionsgetreuen Grundordnung, nutzte der Gastgeber die Unsicherheiten und zog in 3. Minute durch den Spieler mit der Rückennr. 7 trocken ab und es stand 1:0.

Völlig geschockt durch das dominante Auftreten der Gastgeber konnten diese weiter ihre Chancen nutzen und erhöhten in der 10. Minute auf 2:0. Leider fanden die Spieler des Trainerteams um Klaus Zitzelsberger nicht den nötigen Zugriff zum Spiel und Gegner. So fielen fast im 10- minütigen Rhythmus die Treffer 3, 4 und 5.

Die mitfiebernden treuen Anhänger der SG Mannen sehnten sich, wie die Spieler und Trainer, den Pfiff zum Pausentee herbei.

Mit aufbauenden Worten und ordnender Ansprache des Trainerteams schafften es die Jungs in Abschnitt zwei nun wieder in die taktische Grundordnung zu finden und über die Zweikämpfe auch mehr Zugriff zum Spiel zu erhalten. 

Über die ein oder andere gute Ballstafette kamen die Jungs auch in den gegnerischen 16er und hatten auch hier ihre Chancen. Leider wurden der weit höhere Einsatz und die kämpferische Moral in Abschnitt zwei nicht belohnt. Auch nicht nach einem Handspiel der Heimmannschaft im eigenen Strafraum, welches vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde, genau so wenig, wie eine Unsportlichkeit gegen Marlon Wessollek.

Stattdessen erzielte die Gastgebende Mannschaft PSV Freiburg das 6:0.

Für alle überraschend, pfiff der Schiedsrichter in der 79. Minute trotz mehrerer Spielunterbrechungen und der ein oder anderen Rudelbildung, das Spiel als beendet ab.

Nach der gezeigten, spielerischen und kämpferischen Moral der zweiten Spielhälfte und der gemeinsam lehrreichen Analyse des Spiels, konnten die Mannen erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen.

Am kommenden Montag 12.10.20 spielen die B- Junioren das verschobene Spiel im Bezirkspokal gegen die SG aus Oberried.  Der Anpfiff erfolgt um 19:30 Uhr auf dem Kunstrasen in Wittnau.

Die Mannschaft und das Trainerteam freuen sich auf IHRE Unterstützung. Wir sehen uns.

Ihr Trainer der B- Junioren Klaus Zitzelsberger