Spielbericht B- Junioren Pokal SG Wittnau vs SvO Rieselfeld vom 24.11.2021

Sieger im Pokal gegen den SvO Rieselfeld!

Mittwochabend, 19Uhr, Fluchtlichtspiel in Merzhausen. Ein perfekter Anlass für unsere B-Junioren um zu ihrem zweiten Pokalspiel gegen den Svo Rieselfeld anzutreten. Auf dem Papier waren die Gäste der Bezirksliga aus Rieselfeld die überlegene Mannschaft. Doch das lies unsere B Junioren nicht fürchten. Das Spiel startete und die SG Wittnau schien von Anfang an da zu sein und machte den Gegnern direkt Druck.
Das Spiel war ziemlich ausgeglichen, dennoch gelang es Vincent Speights (11) der Gästen aus der Bezirksliga mit viel Raum am 16er seine Mannschaft in Führung zu bringen. In der 32. Minute war es soweit und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt, nachdem Paul Kloke (6) im Strafraum zu Boden fiel. Luca Bubeck (8), zweitbester Torschütze in der Liga setzte zum Elfmeter an und verwandelte den Ball sicher in der rechten Ecke. Spielstand nun 1:1. Wittnau machte weiterhin Druck und so gelang es Luca Iaia (7) in der 32. Minute durch einen Doppelpass die Vorlage auf Luca Bubeck (8) zu spielen, welcher den Ball ins Netz verwandelte und somit die SG Wittnau in Führung brachte. 48. Minute und erneut ist es Luca Bubeck (8) der den Spielstand auf 3:1 erhöhte. Nicht lange dauerte es, da zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt. Diesmal aber für die Gäste. Mardin Mahzouni (9) erhielt die Chance den Spielstand auf 3:2 zu verkürzen, welche er sich nicht entgehen lies. Nun trennte die Mannschaften nur noch ein Tor und wichtig war es das Ergebnis jetzt über die Zeit zu bringen. Weiterhin blieb das Spiel extrem spannend.  In der 80. Minute war es dann soweit
und der Schiedsrichter pfiff das Spiel ab.

Für die SG Wittnau geht es am 28.04.22 um 18:30 zum nächsten Pokalspiel gegen SV Ballrechten-Dottingen.

Bericht: Luca Iaia

Spielbericht A- Junioren SG Bollschweil vs SG Rimsingen vom 26.11.2021

Wieder eine engagierte Leistung der A – Junioren Mannschaft SG Bollschweil in den ersten 45. Minuten. Und trotzdem gelang es nicht die 1:0 Führung mit nach Hause zu nehmen . Unsere Mannschaft um Nico Iaia wollte unbedingt am vergangenen Freitagabend 26.11.21 den Heimweg von Merdingen mit drei Punkten im Gepäck antreten. Und so traten die “ Blues “ auch auf . Engagiert, diszipliniert und immer wieder Ballnah verschiebend ließ man wenig zu und hatte in der ersten Hälfte den besseren Zugriff zum Spiel. Das abermals verändertes Gesicht der Mannschaft und der frühe Ausfall von Basti Blattmann galt es auf dem Platz mannschaftlich geschlossen zu kompensieren. Die taktische Umstellung auf 4:4:2 zeigte ein respektables, variables Fußball spielen. Endlich belohnte sich die Mannschaft in der 22. Minute mit dem Führungstreffer durch Mohamed al Hasan. Und so ging es auch in die Pause. Die Ersatzbank war wieder sehr dünn besetzt und so entschied die Mannschaft und das Trainerteam, dass in der zweiten Hälfte Julian Enderlin für Fabian Hug das eigene Gehäuse hütete und „Fabi“ Hug im Feld als Wechselspieler eingesetzt werden kann. Das Trainerteam kann aber fast die Uhr danach stellen wann die Kräfte schwinden, die Laufbereitschaft abnimmt und durch die konditionellen Defizite auch die Konzentration. So fiel in der 60. Minute der Ausgleichstreffer für die SG aus Rimsingen und 6 Minuten später dann sogar der 2:1 Führungstreffer. Nun mussten die „Blues“ sich gegen das mehr an Wollen der Heimmannschaft stemmen. Und trotz des enormen Drucks kam unsere Mannschaft immer wieder zu eigenen Chancen, die durch die starke Torhüterleistung der SG Rimsingen vereitelt wurden. In der 87. Minute hätte der Schiedsrichter auch auf den Punkt zeigen können, denn der auf der linken Seite durchgestartete Jon Gässler wurde 2 mal versucht von den Beinen zu holen und ein nur dem Körper geltenden Bodycheck hätte ein Strafstoß durchaus verdient gehabt. Vielleicht wäre dann eine gerechte Punkteteilung der Lohn des Aufwandes gewesen. So ging die zweite Hälfte an die SG aus Rimsingen mit dem etwas mehr Tick an „Wollen“. Jetzt sieht die Mannschaft der weiteren pandemischen Entwicklung entgegen und ist gespannt ob das letzte Hinrundenspiel gegen die SG Schlatt am Sonntag, dem 05.12.21 um 11:30 Uhr auf dem Kunstrasen in Wittnau angepfiffen wird. Das TEAM freut sich über IHRE Unterstützung bevor es dann in die Winterpause geht. Diese Zeit wollen die Spieler nutzen um Kraft zu tanken und sich dann hoffentlich zahlreich und mit weniger Trainingsausfällen auf Grund von Lehrgängen, auswärtige Blockunterrichten und Verletzungen auf die Rückrunde vorzubereiten. Die Mannschaft und das Trainerteam wünschen allen eine besinnliche Adventszeit. Wir sehen uns . Ihr Trainer der A – Junioren Klaus Zitzelsberger (Kontaktaufnahme gerne auch per Mail: klaus.zitzelsberger@gmx. de oder mobil 017 5 – 2227657) .

Spielbericht A Jugend SG Bollschweil vs SV Ballrechten- Dottingen vom 21.11.2021

Leider auch im Heimspiel am 21.11.21 nur die „ 0 “ auf dem Punktehabenkonto …

Es gelingt derzeit einfach nicht Siegermentalitäten auf den Platz zu bringen. Am vergangenen Sonntag wollten die „Blues“ ihr Punkte- Habenkonto in der Tabelle verbessern, doch auch in dem Spiel gegen Ballrechten Dottingen war es nicht möglich als Sieger vom Platz zu gehen. In jedem Spiel hat die Mannschaft ein „Neues Gesicht“ und kann erst im Spiel selbst zueinander finden. Das fällt sichtlich schwer und auf Grund des stetigen Mühens, hätte die Mannschaft ein Erfolgserlebnis so verdient . Bereits in der 2. Spielminute zeigte Ballrechten Dottingen das, was sich unsere Mannschaft um Nico Iaia vorgenommen hatte. Sie gingen durch einen beherzten und leidenschaftlich vorgetragenen Angriff in Führung. Die Moral der „ Blues “ war kurz irritiert doch dann gelang Jannik Wiesler in der 19. Minute der Ausgleich und die egalisierte Ausgangssituation ließ wieder hoffen. In der 35. Minute war es erneut der Gegner der nach einer Standardsituation mit einem sehenswerten Seitfallzieher das 1:2 erzielte. So ging es dann zum Pausentee. In der Kabinenansprache wurden gemeinsam die notwendigen Auswechslungen besprochen und der Wille zum Sieg lautstark bekundet. Es kam allerdings wie es sich auch schon in den vergangenen Spielen andeutete, die Kräfte schwanden und Verletzungen der Offensivspieler Elmend Sope sowie Lavdim Sefaj kamen hinzu. Dazu kam, dass kurz vor der Auswechslung der Reverie einen berechtigt gepfiffenen Strafstoß wieder zurück nahm und in einen indirekten Freistoß umwandelte. Diese gefühlte Ungerechtigkeit und unverständliche Aktion führte zu Unkonzentriertheiten in den einzelnen Mannschaftsteilen , die der Gegner in der 51. und 78. zum 1:3 und 1:4 nutzte . In der 84. Spielminute war es dann Jon Gässler, der das Resultat verbesserte und den Endstand von 2:4 markierte. Am Freitag fährt die Mannschaft um das Trainerteam von Klaus Zitzelsberger zu einem weiteren respektablen Gegner , zur SG aus Rimsingen und das wieder mit einer Mannschaft die erneut ein anderes Gesicht auf Grund von Ausfällen, Krankheit und Verletzungen aufweisen wird. Anpfiff auf dem Sportgelände in Merdingen ist am Freitag, 26.11.21 um 19:30 Uhr. Das TEAM freut sich über IHRE Unterstützung. Wir sehen uns. Ihr Trainer der A – Junioren Klaus Zitzelsberger (Kontaktaufnahme gerne auch per Mail: klaus.zitzelsberger@gmx.d e oder mobil 0175 – 2227657).

Spielbericht A- Jugend SG Bollschweil vs FC Heitersheim vom 17.11.2021

Wenn die Offensivkräfte fehlen wird es schwer Druck aufzubauen. ..

Immer wieder steht das Trainerteam der A – Junioren vor Aufstellungsproblemen. So galt es erneut am Mittwoch dem 17.11. vs FC Heitersheim 5 Stammspieler zu ersetzen. Und wenn es dann gilt die Offensivabteilung komplett zu ersetzen wird es besonders schwer Druck vor dem gegnerischen Gehäuse aufzubauen. In den ersten zwanzig Minuten der ersten Hälfte sahen sich die „ Blues “ auf Augenhöhe mit dem Gegner und war vergleichbar mit dem Pokalspiel vor einigen Wochen. Dann legte der FC Heitersheim wieder durch eine Unkonzentriertheit und Nachlässigkeit im Mittelfeld der „ Blues “ das 1:0 vor. In der 40. Spielminute, wieder vergleichbar mit dem Pokalspiel, waren es die eigenen Emotionen, die es galt im Zaum zu halten . Gelbe Karte und Zeitstrafe waren die Folge. In der Halbzeit folgte eine personelle Umstellung und der noch B – Jugend spielberechtigte Jan Leuze kam zu seinem ersten längeren Einsatz in der Offensive. 10 Minuten nach Wiederanpfiff war der gegnerische Stürmer einen Tick schneller als Basti Blattmann, beide Spieler berührten sich, der Gegner kam außerhalb der Box zu Fall und der Re- verie wertete die Aktion als Notbremse und griff in die Gesäßtasche. Eine weitere Dezimierung des sowieso schon ausgedünnten Kaders war die Folge. In der 61. Minute fiel dann das 2:0 in Unterzahl. Trotz allem Aufbäumen und Bemühen war einfach keine Durchschlagskraft in der gegnerischen Hälfte zu kreieren. In der 79. Minute fiel dann das 3:0 für den FC Heitersheim. Bester Spieler heute war Paul Kloke . (Spieler des B Junioren Kaders). Nun setzen „ ALLE “ am kommenden Sonntag 21.11.21 auf Rehabilitation vs SG Ballrechten Dottingen. Anpfiff um 13:30 Uhr in Kirchhofen. Das TEAM freut sich über IHRE Unterstützung. Wir sehen uns. Ihr Trainer der A – Junioren Klaus Zitzelsberger (Kontaktaufnahme gerne auch per Mail: klaus.zitzelsberger@gmx.de oder mobil 0175 – 2227657).

Spielbericht A- Junioren SG Bollschweil vs SF Einbtracht Freiburg 2 am 14.11.2021

Trainer übernimmt die Verantwortung für die „Auswärtsklatsche“ bei Eintracht Freiburg 2
Was sich die A- Junioren Mannschaft der SG Bollschweil in ihrem Auswärtsspiel vs Eintracht Freiburg 2 am
14.11.21 auf die Fahnen schreiben wollten; Tore verhindern und dem Gegner das Tore schießen richtig
schwer machen – ging voll in die Hose. Bereits nach 27 Minuten stand es 3:0 für die stark einzuschätzende Heimmannschaft. Die von Trainer Klaus Zitzelsberger gewählte Taktik im 5:4:1 Tore zu verhindern und selbst auf eigene Chance zu lauern konnte auf dem Platz von den „Blues“ nicht umgesetzt werden.
Mit einem 6:0 Rückstand ging es dann in die Pause und der Trainer übernahm die volle Verantwortung für
diesen Spielstand. Durch die gewählte 5er Abwehrkette konnte das 4er Mittelfeld keine Akzente setzen und
war in der Arbeit gegen den Ball völlig überfordert. So war es folglich die Konsequenz in der Halbzeitanalyse das Spielsystem in gemeinsamer Mannschaftlicher Verantwortung auf 3:4:3 umzustellen. In Halbzeit 2
zeigte die Umstellung Reaktion und das Ergebnis war ein 4:1 gegenüber einem 6:0 in
Durchgang 1.
Nun heißt es „Mund abwischen“, Spiel abhaken und volle Konzentration auf das nächste Auswärtsspiel, das
Nachholspiel vs. Heitersheim am Mittwoch 17.11.21 um 19:00 Uhr in Heitersheim. Der FC Heitersheim wird
der nächste respektable Prüfstein für die „Blues“ sein, denn nach den letzten 4 gewonnen Spielen wird Heitersheim mit sehr viel Selbstvertrauen agieren.
Das TEAM freut sich über IHRE Unterstützung.
Wir sehen uns. Ihr Trainer der A- Junioren Klaus Zitzelsberger (Kontaktaufnahme gerne auch per Mail:
klaus.zitzelsberger@gmx.de oder mobil 0175-2227657)

Das Beste kommt zum Schluss: 6-Punkte-Sonntag in Tunsel!

SV Tunsel I – Spvgg. Bollschweil-Sölden I 1:5

Tore: 4x Finn Buttler, Sebastian Hartmann

Nach den enttäuschenden Ergebnissen der letzten Wochen wollte unsere 1. Mannschaft beim Spitzenteam aus Tunsel alles daran setzen mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause zu gehen. Dementsprechend aktiv begannen die Blau-Weißen und konnten bereits in der 6. Minute in Führung gehen. Finn Buttler setzte den gegnerischen Torhüter unter Druck und konnte den versuchten Befreiungsschlag so blocken, dass der Ball direkt ins Tunseler Tor rollte. 2 Minuten später dezimierte sich die Heimelf: dem souverän leitenden Schiedsrichter Arno Gutmann blieb nach einer Beleidigung nichts anderes übrig als den Innenverteidiger der Tunseler vom Platz zu stellen.

Im Anschluss versuchten die Blau-Weißen den Ball in den eigenen Reihen zu halten und den Gegner ins Laufen zu bringen. Dadurch hatte Bollschweil viel Spielkontrolle, konnte den Ball weit vom eigenen Tor entfernt halten und kam ein ums andere Mal gefährlich in den gegnerischen Strafraum. Das 2:0 wollte jedoch nicht gelingen. Stattdessen nutzte Tunsel einer der wenigen Chancen und konnte einen Konter in der 32. Spielminute zum 1:1 vollenden. 

Mit viel Schwung kam unser Team aus der Halbzeitpause. In der 48. Minute brachte wiederum Finn Buttler unsere Farben nach herrlicher Vorlage von David Kaltenmark und Simon Widmann in Führung. Anschließend behielt man weiterhin die Spielkontrolle, Tunsel lauerte auf Kontergelegenheiten. In der 68. Minute dann die Vorentscheidung: Sebastian Hartmann schlenzte mit seinem starken linken Fuß wunderschön ins lange Eck zum 1:3. Die in Unterzahl spielenden Tunseler gaben nicht auf, der Anschlusstreffer gelang jedoch glücklicherweise nicht mehr. In der 86. und 90. Minute erhöhte der Man of the Match, Finn Buttler, mit seinen Toren 3 und 4 zum 1:5-Endstand.

Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung konnte unsere 1. Mannschaft im letzten Spiel des Jahres einen wichtigen Auswärtsdreier beim Aufstiegskandidaten einfahren. Jetzt steht die Winterpause vor der Tür, das nächste Pflichtspiel findet am 06.03.2022 um 15:00 Uhr beim SV Opfingen statt.

Die Mannschaft bedankt sich für die großartige Unterstützung bei den zahlreichen Fans, wünscht euch allen eine schöne Weihnachtszeit und freut sich, euch auch 2022 wieder im Kohlwaldstadion begrüßen zu dürfen.

SV Tunsel II – Spvgg. Bollschweil-Sölden II 0:1

Tor: David Ott

Hartplatz, Schiedsrichter-Legende Werner Ziebold (85 Jahre) und ein Siegtreffer kurz vor Schluss: Das letzte Spiel unserer 2. Mannschaft ließ das Amateurfußball-Herz höher schlagen. In einer kämpferischen Partie gelang unserer Reserve ein verdienter Auswärtssieg in Tunsel. Das entscheidende Tor erzielte David Ott. Besonders zu erwähnen ist Fabian Seger, der als eigentlicher Feldspieler einen souveränen Torhüter abgab und sein Tor sauber halten konnte! 

Spielbericht B Junioren SpVgg Buggingen vs SG Wittnau vom 07.11.2021

Das Spiel SpVgg 09 Buggingen- Seefelden gegen die B1 der SG Wittnau war zu Beginn eine ausgeglichene Partie, wobei sich beide Mannschaften im weiteren Spielverlauf einen spannenden Schlagabtausch lieferten. In der 28. Minute führte ein Foul im Strafraum von unserem Spieler Josef Pesch zum Strafstoß für Buggingen. Diese Möglichkeit ließen sich die Gastgeber nicht nehmen und verwandelten sicher zum 1:0. Kurz vor der Halbzeitpause musste Paul Kloke verletzungsbedingt ausgewechselt werden was eine zusätzliche Schwächung bedeutete. Mit 1:0 Rückstand ging es dann auch in die Umkleide . Kurz nach der Halbzeitpause glich unsere Mannschaft durch Giuliano Carrieri zum 1:1 aus. Aufgrund der mittlerweile hitzigen Atmosphäre auf dem Platz griff der Schiedsrichter nun stärker durch. Nach dem Ausgleich erkannte man ein deutliches Übergewicht der SG Wittnau . Nachdem das Spiel ab der 69. Minute fast ausschließlich in eine Richtung ging nutzte Luca Bubeck eine seiner Chancen und erhöhte zum verdienten 1:2 Endstand. Mit diesem Sieg konnte sich unsere B1 weiter in der Spitzengruppe der Kreisliga festsetzen.

Spielbericht A Junioren SG Rieseleld 2 vs SG Bollschweil vom 07.11.2021

Sieg und Punkte nicht sportlich … . sondern am „ Grünen Tisch “…

Gerne hätten die A Junioren und Ihr Trainerteam um Klaus Zitzelsberger die 9 Punkte Woche sportlich abgeschlossen. Doch der Gegner des vergangenen Wochenendes konnte keine Mannschaft stellen und deshalb verzichtete die SG Rieselfeld 2 auf ein Nachholspiel und sprach gegenüber der Staffelleitung Sieg und Punkte den „ Blues “ der SG Bollschweil zu. Am kommenden Sonntag 14.11.21 geht es für die Mannen um Ihren Captain Nico Iaia zum derzeitigen Tabellenführer – der defensiv stärksten Mannschaft der Liga, zur Eintracht Freiburg 2 ins West Sta- dion. Anstoß in der Grenzstr. 2 ist am Sonntag um 16:00 Uhr. Das TEAM freut sich über IHRE Unterstützung. Wir sehen uns. Ihr Trainer der A – Junioren Klaus Zitzelsberger (Kontaktaufnahme gerne auch per Mail: klaus.zitzelsberger@gmx.de oder mobil 0175 – 2227657).

Heimniederlage der 1. Mannschaft – Grißheimer nutzen individuelle Fehler eiskalt aus

Spvgg. Bollschweil-Sölden I gg. SF Grißheim I 3:4

Tore: Mario Kaltenmark, Simon Widmann, Daniel Heidorn

Einen bitteren Rückschlag erlitt unsere 1. Mannschaft beim Fluchtlichtspiel gegen die Gäste aus Grißheim. Trotz guter Mannschaftsleistung, mehr Spielanteilen und vielen Torchancen verließ man nach 90 Minuten sichtlich enttäuscht als Verlierer den Platz. Eine derartige Aneinanderfolgung an Blackouts, die zu Slapstick-Gegentoren führten, hatte man im Kohlwaldstadion wohl schon seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen. Hätte man bei den gängigen Wettanbietern auf dieses Spiel wetten könnten, wäre die Partie wohl im Anschluss durch eine unabhängige Überwachungskommission überprüft worden. Derart skurril waren die Tor-Einladungen an die Grißheimer Offensive. 

Unsere Elf begann stark, ein gefährlicher Angriff konnte nach wenigen Minuten von den Gästen auf der Linie geklärt werden. Im Gegenzug fädelte der Grißheimer Stürmer seine Beine so geschickt ein, dass dem Schiedsrichter nichts anderes übrig blieb als Elfmeter zu pfeifen. Die Führung für die Gäste. Doch die Blau-Weißen zeigten sich nicht geschockt und erspielten sich Chancen um Chancen. Ein Elfmeter von Mario Kaltenmark und ein eiskalter Abschluss von Simon Widmann führten zur 2:1-Führung. Doch diese hielt nicht lange Stand: durch zwei grobe Fehler in der Abwehrkette konnten die Gäste zwei Mal allein auf Torhüter Anton Stämmler zulaufen und verwandelten eiskalt. Mit 2:3 ging es in die Pause.
In der 2. Halbzeit konnte unsere Mannschaft nicht mehr ganz den Offensivdrang der 1. Halbzeit entwickeln, hatte aber mehr Spielkontrolle und ließ keine Torchancen der Gäste zu. Nach einem Standard konnte Daniel Heidorn einen Abpraller sehenswert ins Tor zum 3:3 bugsieren. Doch die Freude hielt nicht lange an. Nur wenige Minuten später der nächste Blackout der Bollschweiler Defensive, so dass dem Grißheimer Stürmer nichts mehr anderes übrig blieb als zum 3:4 zu verwandeln. In der Schlussphase konnten die Blau-Weißen noch einmal Druck erzeugen, doch der überragende Gäste-Torwart verhinderte mal ums mal den Ausgleich.

Somit stand am Ende eine 3:4-Niederlage, die sich keiner der Beteiligten und wohl keiner der Zuschauer wirklich erklären konnte.

Vorschau Aktive

Sonntag, 14.11.2021 – 12:30 Uhr: SV Tunsel II gg. Bollschweil-Sölden II
Sonntag, 14.11.2021 – 14:30 Uhr: SV Tunsel I gg. Bollschweil-Sölden I

Spielbericht A Junioren SG Bollschweil vs SG Münstertal 2 vom 03.11.2021

Ein starkes Spiel … und nichts für schwache Nerven …

Heute am Mittwoch, 03.11.21 galt es gegen die SG Münstertal 2 wieder 4 Stammspieler ersetzen zu müssen und wieder nicht mit der Stammelf auflaufen zu können, aber dennoch in der Erfolgsspur zu bleiben und zu punkten. Doch was heute unser treuer Anhang zu sehen bekam war nichts für schwache Nerven. Trotz guter Vorbereitung auf das Spiel und hervorragender Einstimmung war es der Gegner der bereits in der 2. Spielminute auf Grund einer Unaufmerksamkeit im Mittelfeld das 0:1 markierte. Es dauerte 10 min. bis sich die „ Blues “ von diesem Schock erholten und wieder in den eigenen Spielrhythmus fanden . In der 18. Spielminute war es Jannik Wiesler de den Ausgleichstreffer markierte. Doch beruhigend war das nicht, denn bereits 3 min. später stellte die Nr. 9 der Gäste den alten Vorsprung wieder her. Nichts desto trotz spürten die Zuschauer den unbändigen Willen des gesamten Teams noch vor der Pause den Ausgleich zu erzielen. Elmend Sope gelang dies in der 28. Spielminute. Den Ausgleich mit in die Pause nehmen, das war das Ziel. Doch der am heutigen Tage überragend spielende Jon Gässler nahm sich ein Herz und überwand mit einem Sololauf den gegnerischen Torhüter zum 3:2. Kurz vor dem Halbzeitpfiff parierte Fabian Hug mit einer Glanztat einen über die Mauer getretenen Freistoß und musste zudem noch den Nachschuss mit einem sehenswerten Reflex klären. So ging es in die Pause. Jetzt waren die Hausherren erst einmal bedacht das Ergebnis zu halten und den Gegner nicht wieder durch Ballverluste stark zu machen. Man spürte dennoch mittlerweile den Willen der Gäste als Sieger vom Platz gehen zu wollen weshalb sie Angriff auf Angriff auf das Gehäuse von Fabian Hug starteten. In der 65. Spielminute war es wiederum die Nr. 9 der Gäste der den Ausgleich zum 3:3 herstellte. Nun ging es hin und her und beide Mannschaften kamen zu Ihren Chancen. Das Spiel konnte in dieser Phase in die eine sowie auch in die andere Richtung kippen. In der 80 . min pfiff der Schiedsrichter wegen eines Fouls im Mittelfeld und er griff in die Gesäßtasche. Zu aller Entsetzen zeigte er unserem Aktivposten im Sturm Elmend Sope den roten Karton – Platzverweis. Jetzt erst recht dachten sich wohl unsere Mannen und man spürte einen Ruck der durch die Mannschaft ging. Es war abermals Jon Gässler vorbehalten, der sich auf dem linken Flügel gegen 2, 3 Gegenspieler durchsetzte, sehenswert mit einem platzierten Abschluss ins linke untere Torwarteck zu treffen. Jetzt war der Bann gebrochen und die in Unterzahl spielenden „Blues “ konnten in der Nachspielzeit 90+2 sogar den gegnerischen Torhüter zum Endstand von 5:3 überwinden. Torschütze war Nico Iaia.

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team und an die an diesem Abend herausragenden Spieler Jon Gässler und Fabian Hug. Das nächste Spiel bestreiten die „ Blues“ am Sontag, 07.11.21 um 16:30 Uhr vs SG Rieselfeld 2 . Spielort ist das Schönbergstadion in der Wiesentalstr. 2 in 79115 Freiburg. Das TEAM freut sich über IHRE Unterstützung. Wir sehen uns. Ihr Trainer der A – Junioren Klaus Zitzelsberger (Kontaktaufnahme gerne auch per Mail: klaus.zitzelsberger@gmx.de oder mobil 0175 – 2227657).