Spielbericht B Junioren 28.10.2020 SG Biengen – SG Wittnau

In dem Auswärtsspiel bei der SG Biengen konnte man den Aufwärtstrend und den Lohn der intensiven Trainingsarbeit erkennen. Die Mannschaft präsentierte sich hervorragend in taktischer, spielerischer und kämpferischer Einstellung. Das auf 19:30 Uhr angesetzte Spiel begann gleich kurios. Nach 8 gespielten Minuten fiel das Flutlicht auf der südlichen Spielhälfte aus und der Schiedsrichter entschied sich zögerlich zur Spielunterbrechung.

Mit fast zwanzigminütiger Unterbrechung ging es dann weiter und die spielerisch überlegene Mannschaft um Nico Iaia erzielte in Spielhälfte eins auch verdientermaßen zwei Tore. Torschützem, einmal Nico Iaia selbst, das andere erzielete sein Bruder Luca nach Vorarbeit von Lennart Fröhlich. Vor dem Pausenpfiff wurde es spannend denn die Heimmannschaft erzielte den Anschlusstreffer. 

Mit der Kabinenansprache rüttelte das Trainerteam die Jungs erneut wach. Es galt nicht in den Fehler zu verfallen, den Gegner weiter stark zu machen. Die eigenen Stärken und die gezeigte Moral aus den ersten zwanzig Minuten waren in Durchgang zwei jetzt verstärkt gefordert.

Die Ansprache fruchtete. Kurz nach Wiederanpfiff stellten die Rot-Weißen den zwei Tore Abstand durch einen direkt verwandelten Freistoß wieder her. Jubel beim Schützen Lennart Fröhlich und bei der Mannschaft. 

In diesem Spiel nutzte nun endlich auch Marlon Wessollek seine Chance und erzielte nach einem „Tänzchen“ durch die verteidigenden Reihen des Gegners mit unbändigem Willen seinen Treffer zum 4:1. Zum Schluss hin wollte die Heimmannschaft so nicht vom Platz und kam durch hohem kämpferischen Einsatz nochmals auf 2:4 ran.

Jetzt ist es tatsächlich so weit, was sich in den vergangenen Tagen angekündigt hat. Bedauerlicherweise müssen wir gerade jetzt eine Zwangspause eingehen. 

Nicht ohne Plan geht es nun in die fünfwöchige Zwangspause bevor das terminmäßig nächste Auswärtsspiel am 12.12.20 in Oberried gegen die SG Oberried ansteht. Die Mannschaft wird die Zeit mit individuell erstellten Trainingsplänen überbrücken und hoffentlich Anfang Dezember wieder in das Mannschaftstraining einsteigen können.

Die Mannschaft benötigt dringend Unterstützung. 3-4  am Fußballsport interessierte Jugendliche der Jahrgänge 2004/2005 täten der Mannschaft sehr gut. Die jungen Fußballer erwartet ein engagiertes Trainerteam um  Klaus Zitzelsberger. 

Das TEAM freut sich über IHRE Unterstützung. Wir sehen uns.

Ihr Trainer der B- Junioren Klaus Zitzelsberger

(Kontaktaufnahme gerne auch per Mail: klaus.zitzelsberger@gmx.de oder mobil 01752227657

Aktuelle Situation der B Junioren U17 und Aufruf!

Die U 17 setzt sich derzeit zusammen aus Spielern der Vereine SV Au- Wittnau (6 Spieler), SpVgg Bollschweil- Sölden (4 Spieler), Spvgg Ehrenkirchen (4 Spieler) und zwei Gastspielern vom VfR Merzhausen.

Aktuell ist die Spielgemeinschaft SG Wittnau mit zwei Siegen und zwei Niederlagen in die Saison 20/21 gestartet.

Den Corona bedingt steigenden Fallzahlen fiel das Heimspiel am Samstag, dem 17.10.20 gegen die Spvgg 09 Buggingen Seefelden zum Opfer.

Am kommenden Samstag, dem 24.10.20 spielen die Mannen um Kapitan Nico Iaia gegen die SG aus Biengen. Das Spiel wird um 16:00 Uhr in Biengen angepfiffen.

Aufruf!

Die Mannschaft benötigt dringend Unterstützung! Zusätzliche Jugendliche der Jahrgänge 2004/2005 die am Teamsport interessiert sind täten der Mannschaft sehr gut. Die jungen Fußballer erwartet ein engagiertes Trainerteam um Klaus Zitzelsberger, Co-Trainer Jeremias Schmutz, Betreuer und weiterer Co-Trainer Heiko Moll, Torwarttrainer Hannes Gutmann und die weitere Unterstützung von Markus Brender. Klaus Zitzelsberger; Jeremias Schmutz und Heiko Moll kümmern sich um das Training jeweils am Mittwoch ab 18:00 – 20:00 Uhr in Bollschweil (ab 01.11.20 auf dem Kunstrasen in Ehrenkirchen), Klaus Zitzelsberger; Hannes Gutmann, Markus Brender jeweils am Montag von 18:30 – 20:30 Uhr in Wittnau. Die Trainingssteuerung obliegt hauptverantwortlich Klaus Zitzelsberger, der dabei neue innovative Wege geht in Absprache mit der Mannschaft und dem Trainerteam.

Kontakt: jugend-bollschweil-soelden@gmx.de

Das TEAM freut sich über IHRE Unterstützung. Wir sehen uns.

Ihr Trainer der B- Junioren Klaus Zitzelsberger

Die SpVgg BS besiegt auch den SV Blau-Weiß Waltershofen

Die SpVgg BS war sich aufgrund des Sieges der Tuniberger gegen den FC Mezepotamien in der vergangenen Woche der schweren Aufgabe bewusst, die es zu bewältigen galt, wenn man auch im siebten Spiel der Saison als Sieger vom Platz gehen wollte. Die Gäste spielten aus einer routinierten, abgeklärten Defensive und setzten auf ihre schnellen Außenstürmer. Nach 12 Minuten war Waltershofen mit seiner Taktik erfolgreich und nutzte eine Nachlässigkeit auf der linken Abwehrseite schonungslos zur 1:0 Führung. Die SpVgg BS zeigte sich unbeeindruckt und setzte sein bisher erfolgreiches Offensivspiel fort. 10 Minuten später gelang Joshi Hetz nach Vorarbeit von Simon Widmann der Ausgleichstreffer zum 1:1. Die Einheimischen blieben am Drücker, waren aber auf die Mithilfe des Gästetorhüters angewiesen, der in der 35. Spielminute einen Freistoß von Kapitän Heine unterlief, sodass das Leder über den Torhüter hinweg zur 2:1 Führung ins Tor sprang. Trotz weiterer Möglichkeiten der SpVgg BS gingen die beiden Teams mit diesem knappen Ergebnis in die Pause. Gleich nach Wiederbeginn suchten die Gastgeber die Entscheidung. Simon Widmann war in der 61. Minute nach einer Hereingabe von Leon Stegner zum 3:1 erfolgreich. Damit war aber die Messe noch lange nicht gelesen. Der SV Waltershofen stemmte sich mit allen Kräften gegen die drohende Niederlage und wurde in der 74. Minute mit einem herrlichen Distanzschuss zum 3:2 Anschluss belohnt. Die Antwort des SpVgg BS folgte postwendend. Bereits eine Minute später konnte man den alten Abstand wieder herstellen. David Kaltenmark nutzte eine Einwurfvorlage von Johannes Ruh eiskalt zum 4:2. Dieser Treffer zeigte bei den Freiburger Vorstädtern Wirkung. Kurze Zeit später erhöhte Kai von Schell auf 5:2 und fünf Minuten vor dem Ende war es wiederum Simon Widmann, der mit seinem zweiten Treffer den 6:2 Endstand herstellte.

Traubenbildung vor dem Strafraum des SV Blau-Weiß Waltershofen

Die Zweite musste sich nach gutem Spiel unter Wert mit 3:1 geschlagen geben. Bei besserer Chancenverwertung wäre mehr möglich gewesen. Mit dem Sieg gegen Waltershofen blieb die SpVgg BS I im 7. Saisonspiel erneut erfolgreich. Eine tolle Leistung des jungen Teams, zu der man der Mannschaft und dem Trainerduo Schwab/Hartmann gratulieren darf. Am kommenden Sonntag wartet mit dem SV Au/Wittnau II eine noch schwerere Aufgabe. Da Derbys bekanntlich ihre eigenen Gesetze haben, ist der Ausgang völlig offen. Anpfiff im Kohlwald ist um 15:00 Uhr. Das Spiel der zweiten Mannschaft beginnt wegen der Corona-Regeln bereits um 10:45 Uhr

Die B- Junioren der SG Au – Wittnau spielten am Montag, dem 12.10.20 im Bezirkspokal gegen die SG Oberried.

Es sollte eine Rehabilitation nach der Niederlage gegen den in der Liga favorisierten Polizei Sportverein Freiburg werden. In dem erwartenden Spiel auf Augenhöhe lieferten sich beide Mannschaften einen umkämpften Pokal Fight. Die Vorgabe des Trainerteams: über einen ruhigen Spielaufbau Raum gewinnen und die Chancen im gegnerischen Strafraum suchen.

Der „ruhige“ Spielaufbau wurde jedoch von der Mannschaft zu ernst umgesetzt. Die Innenverteidigung agierte schläfrig und ohne Geschwindigkeit im Spielaufbau und auch im Mittelfeld wurden nicht die geeigneten Mittel gefunden, engagiert den Gegner in seiner eigenen Hälfte unter Druck zu setzen.

Trotzdem ließen die Roten insgesamt wenig zu.

In der 20. Minute war es dann ein individueller Fehler in der Zuordnung bei einer Standardsituation der zum 0:1 führte. In der zweiten Hälfte verstärkten die Spieler um Kapitän Nico Iaia den Druck im Mittelfeld. Es fehlte aber die geeignete Spielintelligenz und zündende Ideen um richtig gefährlich zu werden. Trotz gesteigertem Kampf und Einsatz wollte der Ausgleich einfach nicht gelingen.

Als dann in der 60. Minute ein gegnerischer Angriff eigentlich geklärt schien, unterlief dem sonst stark haltenden Mann mit der Nr. 1, Fabian Hug ein Fehler, der zum 0:2 führte. Jetzt wollte die Mannschaft auf Biegen und Brechen den Anschlusstreffer und die Mannschaft kämpfte für ihren Torhüter. In den letzten 10 Minuten der zweiten Hälfte warf man nun alles nach vorne, doch der Lohn blieb verwehrt.

Fazit: Weiter der Trainingssteuerung treu bleibend werden die Spieler mit ihrem kompetenten Trainerteam weiter ihren Weg gehen und an sich arbeiten. Die Motivation hochhalten, trotz Dämpfer wird die Mannschaft sich weiter auszeichnen.

Am Samstag, 17.10.20 spielt die B- Junioren Mannschaft um 14:00 Uhr auf dem Kunstrasen in Wittnau ihr nächstes Punktspie gegen die SpVgg Buggingen- Seefelden. Den Spielbericht dazu können sie gerne auf unserer Homepage nachlesen.

Ihr Trainer der B- Junioren Klaus Zitzelsberger

„Wir sind ein Team“ der Motivationsschrei der B- Jugend Mannschaft der SG Wittnau.

Die Herausforderung auf dem Platz war am heutigen Samstag, 10.10.20 die Herausforderung gegen das in der Ligaspitze angesiedelte Team vom Polizei Sportverein Freiburg.

Es war nach Anpfiff um 15:15 Uhr das erwartete schwere erste Auswärtsspiel der neu zusammengestellten U 17 Mannschaft. Der Gastgeber setzten die Mannen um Spielführer Nico Iaia stark unter Druck und überrannten förmlich die sonst so stabil spielende 4 er Kette von Anfang an.

Sich schwertuend in der positionsgetreuen Grundordnung, nutzte der Gastgeber die Unsicherheiten und zog in 3. Minute durch den Spieler mit der Rückennr. 7 trocken ab und es stand 1:0.

Völlig geschockt durch das dominante Auftreten der Gastgeber konnten diese weiter ihre Chancen nutzen und erhöhten in der 10. Minute auf 2:0. Leider fanden die Spieler des Trainerteams um Klaus Zitzelsberger nicht den nötigen Zugriff zum Spiel und Gegner. So fielen fast im 10- minütigen Rhythmus die Treffer 3, 4 und 5.

Die mitfiebernden treuen Anhänger der SG Mannen sehnten sich, wie die Spieler und Trainer, den Pfiff zum Pausentee herbei.

Mit aufbauenden Worten und ordnender Ansprache des Trainerteams schafften es die Jungs in Abschnitt zwei nun wieder in die taktische Grundordnung zu finden und über die Zweikämpfe auch mehr Zugriff zum Spiel zu erhalten. 

Über die ein oder andere gute Ballstafette kamen die Jungs auch in den gegnerischen 16er und hatten auch hier ihre Chancen. Leider wurden der weit höhere Einsatz und die kämpferische Moral in Abschnitt zwei nicht belohnt. Auch nicht nach einem Handspiel der Heimmannschaft im eigenen Strafraum, welches vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde, genau so wenig, wie eine Unsportlichkeit gegen Marlon Wessollek.

Stattdessen erzielte die Gastgebende Mannschaft PSV Freiburg das 6:0.

Für alle überraschend, pfiff der Schiedsrichter in der 79. Minute trotz mehrerer Spielunterbrechungen und der ein oder anderen Rudelbildung, das Spiel als beendet ab.

Nach der gezeigten, spielerischen und kämpferischen Moral der zweiten Spielhälfte und der gemeinsam lehrreichen Analyse des Spiels, konnten die Mannen erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen.

Am kommenden Montag 12.10.20 spielen die B- Junioren das verschobene Spiel im Bezirkspokal gegen die SG aus Oberried.  Der Anpfiff erfolgt um 19:30 Uhr auf dem Kunstrasen in Wittnau.

Die Mannschaft und das Trainerteam freuen sich auf IHRE Unterstützung. Wir sehen uns.

Ihr Trainer der B- Junioren Klaus Zitzelsberger

Die SpVgg BS gelingt hoher Heimsieg gegen den SC Baris Müllheim

Der SC Baris Müllheim machte es der SpVgg BS in der ersten Hälfte nicht einfach, um zum gewohnten Spielrhythmus zu finden. Erste Torchancen erspielten sich die Einheimischen nach 20 Minuten. In der 30. Minute gelang durch Simon Widman das erlösende 1:0. Der SC Baris Müllheim blieb aber gefährlich und die Gastgeber hatten gleich zweimal Glück, dass die Gäste knapp scheiterten. In der 43. Minute wurde Joshi Hetz im Strafraum unsanft von den Füßen geholt. Den fälligen Elfer verwandelte David Kaltenmark souverän zur 2:0 Halbzeitführung.
Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff brauchte Lukas Kolls nach schöner Vorarbeit von Catay Yilmaz, das Leder vom Fünfer nur noch einzuköpfen. Als Steve Gerhardt nach 60 Minuten den zweiten Foulelfmeter verwandelte, war die Gegenwehr der kräftemäßig nachlassenden Müllheimer gebrochen. In der Folgezeit erhöhte die SpVgg BS das Ergebnis in regelmäßigen Abständen durch Catay Yilmaz (67. Minute), Joshi Heitz (70. Minute) und Simon Widmann (74. Minute) auf 7:0. Der letzte Treffer war Leon Stegner vorbehalten, der das Spielgerät nach Flanke von Simon Widmann zum 8:0 Endstand einschob.

Steve Gerhardt am Elferpunkt, von dem er sicher zum 4:0 verwandelte.

Auch wenn das Endergebnis dies nicht vermuten lässt, tat sich die SpVgg BS in der ersten Spielhälfte gegen ein kompakt verteidigendes Team des SC Baris Müllheim schwer. Die Einheimischen schafften es nicht, aus der Abwehr schnelle Angriffe zu starten und so die Gästehintermannschaft unter Druck zu setzen. Gleichwohl soll dies die bisherige Gesamtleistung des Teams um Kapitän Marco Heine nicht schmälern. Mit 6 Siegen in 6 Spielen hat man als Aufsteiger einen nicht zu erwartenden Auftakt in der Kreisliga A geschafft. Am kommenden Sonntag, den 18.10.2020, muss man erneut zuhause im Kohlwaldstadion antreten. Gegner ist der SV Blau-Weiß Waltershofen. Das Spiel der zweiten Mannschaft beginnt wegen der Corona-Regeln bereits um 11:15 Uhr. Anpfiff bei der Ersten ist um 15:00 Uhr.

Neu formierte B- Junioren Mannschaft der Spielgemeinschaft Wittnau startet mit zwei Spielen und zwei Siegen in die Saison 20/21.

Die U 17 setzt sich derzeit zusammen aus Spielern der Vereine SV Au- Wittnau (6 Sp.), SpVgg Bollschweil- Sölden (4 Sp.), Spvgg Ehrenkirchen (4 Sp.) und zwei Gastspielern vom VfR Merzhausen.

Der hauptverantwortliche Trainer der B-Junioren, Klaus Zitzelsberger, schaffte es gemeinsam mit seinem kompetenten Trainerteam in kurzer Zeit eine Mannschaft zu formen.

Im ersten Test spielte die neu zusammengesetzte Mannschaft am Sonntag, dem 27.09.20 auf dem Kunstrasen in Wittnau gegen die SG Münstertal.

Gleich in der 1. Spielminute erzielte Josef Pesch das 1:0 für die Gastgeber.  Nach 38 Minuten glich der Gast aus Münstertal aus.  Lennart Fröhlich gelang in der 40. + 1 der Treffer zum 2:1. So ging es dann auch in die Pause.

Nach motivierenden Worten in der Kabine, spielten die Jungs eine kräftezehrende und kämpferische 2. Spielhälfte und erzielten durch Lennart Fröhlichs 2. Treffer den 3:1 Endstand für die Heimmannschaft.

Am Montag, dem 28.09. musste das Trainerteam das Mannschaftstraining auf Grund von 9 teils Krankheits- und Verletzungsbedingten Ausfällen absagen.

Die Mannschaft trainiert immer Montags von 18:00 – 20:00 Uhr in Wittnau und Mittwochs von 18:00 – 20:00 Uhr in Bollschweil.

Am Samstag, dem 03. Oktober traf sich die Mannschaft wie schon zuvor am Sonntag, dem 27.09. zum gemeinsamen Frühstück. Um 14:00 Uhr der mit Spannung erwartete Anpfiff zum ersten Punktspiel gegen Alemannia Müllheim. Für alle die zweite Prüfung und Orientierung des eigenen Leistungsstandes. Es galt in diesem Spiel den krankheitsbedingten Ausfall des Führungsspielers Nico Iaia und seines Bruders Luca zu kompensieren. Taktisch sehr gut eingestellt schafften es die Jungs mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wenig Gefahr zuzulassen. In der 21. Minute erzielte Lennart Fröhlich mit einem intelligent gespielten Lupfer über den Torhüter das erlösende 1:0. So ging es in die Pause.

In Runde zwei spürten die Zuschauer, dass wohl wiederum eine motivierende Kabinenansprache die den Siegeswillen der Mannschaft anstachelt erfolgen musste um den Sieg einzufahren. Der Lohn folgte prompt. In der 43. Minute war es Josef Pesch der die Kugel über die Linie drückte.  In den letzten 20 Minuten der regulären Spielzeit wurde es dann noch mal richtig spannend. Mit nachlassender Konzentration machte man den Gegner unnötig stark. Die Spieler der gegnerischen Mannschaft suchten nun ihre Chancen und belohnten sich in Minute 76 mit dem Anschlusstreffer.  Jetzt galt es die Mannschaft wach zu rütteln und wieder konzentriert in die taktische Grundordnung zu kommen. Nach 83 Minuten Spielzeit war es dann geschafft. Das Trainerteam gratuliert zum zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Am kommenden Mittwoch den 07.10.20 spielen die B- Junioren im Bezirkspokal gegen die SG aus Oberried.  Der Anpfiff erfolgt um 19:00 Uhr auf dem Winterrasenplatz in Bollschweil.

Die Mannschaft und das Trainerteam freuen sich auf IHRE Unterstützung. Wir sehen uns.

Ihr Trainer der B- Junioren Klaus Zitzelsberger

Die SpVgg BS behält auch in Grißheim mit 2:1 die Oberhand

Beim Freitagabendspiel in Grißheim präsentierten sich die Gastgeber als der erwartet schwere Gegner. Die Spfr. Grißheim spielten aus einer verstärkten Abwehr und beschränkten sich nach mit ihren beiden schnellen Stürmern aufs Konten. Die SpVgg BS setzte ihr gutes Aufbauspiel der vergangenen Spiele fort, gingen auch mit der Chancenverwertung genauso großzügig um, wie in der gesamten bisherigen Saison. David Kaltenmark vergab per Kopf nach einem Eckstoß und Lukas Kolls brachte freistehend den Ball aus 6 Metern nicht an dem sehr guten Grißheimer Torhüter vorbei. Und so wie es im Fußball allzu oft ist, wurde die SpVgg BS im Gegenzug für ihre Fahrlässigkeit bestraft. Grißheim kam nach einer halben Stunde mit einem weiten Flugball auf der rechten Halbseite über die Abwehr der Hexentäler hinweg an den 16-Meter, von wo der rechte Außenstürmer mit einem kernigen Schuss ins kurze obere Eck Torhüter Dold keine Chance ließ. Die 1:0 Führung brachte die SpVgg BS Bemühungen zunächst ins Stocken. Die letzten 10 Minuten vor der Halbzeit gehörten dann aber wieder den Hexentälern. In der 45. Minute wurde Sebastian Hartmann im Strafraum von den Füßen geholt und Mario Kaltenmark verwandelte per Elfer zum 1:1 Pausenstand. Nach dem Wiederanpfiff drückten die Gäste auf eine schnelle Entscheidung. Bis zur 60. Minute wurde gleich mehrere Großchancen liegen gelassen. Dann war erstmal für 30 Minute Pause, da die Grißheimer Flutlichtanlage den Geist aufgab. Nach der Wiederaufnahme des Spiels war der Spielfluss auf beiden Seiten verständlicherweise zunächst dahin. Die SpVgg BS versuchte es in den letzten 25 Minuten mit noch mehr Offensive und stellte die Abwehr auf eine Dreierkette um. Die Maßnahme zeigte Erfolg, da sich die Hexentäler jetzt wieder gute Einschussmöglichkeiten heraus spielten. In der 80. Minute war Sebastian Hartmann auf der linken Strafraumseite erneut nur durch Foul zu stoppen, sodass der gut leitende Schiri erneut auf den Elferpunkt zeigte. Der ansonsten treffsichere Mario Kaltenmark scheiterte an dem hervorragend parierenden Torhüter, der das Leder aus der Ecke fischen konnte. Als man sich bei den Zuschauern schon mit einem Remis abgefunden hatte, wurde die SpVgg BS doch noch für ihre Angriffsbemühungen belohnt. Simon Widmann setzte sich auf der rechten Seite durch und passte von der Torauslinie am Torhüter vorbei auf den mitgelaufenen Joel Rappenecker, der den Ball in der 90. Minute zum 2:1 Siegtreffer einschieben konnte.

Auch wenn der Sieg für die SpVgg BS zweifelsohne verdient war, muss man das Wort glücklich dennoch bemühen, da er erst in letzter Minute zustande kam. Wie in den Spielen zuvor, fehlt dem jungen Team noch die notwendige Cleverness vor dem Tor, um solche Spiele früher entscheiden zu können.

Die nächsten Begegnungen finden zuhause im Kohlwald statt. Mit dem Spiel gegen den SC Baris Müllheim beginnt eine Serie von 3 Heimspielen in Folge. Am Sonntag, den 11.10.2020 spielt unsere Zweite bereits um 11:00 Uhr gegen die Gäste aus Müllheim. Anpfiff bei der ersten Mannschaft ist um 15:30 Uhr.

SpVgg B-S bezwingt Türkgücü Freiburg klar mit 9:2

Zu Beginn der Partie wurde deutlich, dass die 3:2 Pokalniederlage nach Verlängerung gegen den TV Köndringen am vergangenen Mittwoch Spuren bei den Einheimischen hinterlassen hatte. Die türkischen Gäste aus Freiburg waren in der ersten Viertelstunde das deutlich aktivere Team, das nach einem Fehler in der SpVgg B-S-Abwehrreihe verdient mit 1:0 in Führung ging. Den Gastgebern gelang nach einer guten Angriffsaktion postwendend der Ausgleich. Joshi Hetz zirkelte von der von der rechten Außenseite das Leder maßgerecht auf den Kopf von Luki Kolls, der von der 5-Meter-Linie nur noch einzunicken brauchte. Im Anschluss hatte die SpVgg B-S die Möglichkeit zur Führung, die gelang jedoch überraschend Türkücü Freiburg nach einem Distanzschuss in der 20. Minute. 5 Minuten später schafften die Hexentäler den erneuten Ausgleich. Wieder war es Joshi Hetz, der von der rechten Außenseite auf das lange 5-Meter flankte und dieses Mal den Kopf von Leon Stegner erreichte, der das Leder per Kopf zum 2:2 verwandelte. Weitere 5 später konnte David Kaltemark im Strafraum nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfer verwandelte Mario Kaltenmark souverän zum 3:2. Als Mario Kaltenmark nach einer halben Stunde einen Abpraller zum 4:2 einschieben konnte, wurde die Gegenwehr der Gäste zunehmend weniger. Nach dem Wechsel ergab sich Türkücü Freiburg seinem Schicksal, sodass die SpVgg B-S in regelmäßigen Abständen die Führung ausbauen konnte. Zunächst war Leon Stegner in der 64. Minute mit einem strammen Schuss ins linke obere Toreck zum 5:2 erfolgreich. Dann gelang Lukas Kolls kurze Zeit später per Kopf der 6. Treffer der Begegnung. Die Partie war gelaufen. Steve Gerhard und Joel Rappenecker erhöhten auf 7 bzw. 8:2, ehe Simon Widmann zum 9:2 Endstand traf.

Vorallem in der zweiten Hälfte war das Gedränge im Türkücü-Strafraum groß.

Türkücü Freiburg machte es der SpVgg B-S insbesondere im zweiten Spielabschnitt an diesem Tag einfach. Bei etwas besserer Chancenverwertung hätte das Ergebnis auch zweistellig ausfallen können. Die nächste Begegnung findet am Freitag, den 2.10.2020 um 19:30 Uhr in Grißheim statt. Die Zweite muss bereits 2 Tage früher am Mittwoch, den 30.9. in Grißheim antreten Anpfiff ist ebenfalls um 19:30 Uhr.

SpVgg BS erringt deutlichen Erfolg im Gündlinger Sandgrüble

Die SpVgg B-S musste zum 2. Auswärtsspiel nach Gündlingen reisen. Die Gastgeber zeigten sich in der Eröffnungsphase des Spieles kämpferisch und zweikampfstark. Die Hexentäler fanden nur schwer ins Spiel, konnten sich aber in den ersten Viertelstunde gleichwohl gute Torchancen erarbeiten, ohne dabei Zählbares zu verbuchen. In der 22. Minute legte sich Simon Widmann das Leder zu Recht und hatte mit einem Flachschuss aus 12 Meter Glück, dass der Gündlinger Torhüter bei seiner Parade Opfer eines Platzfehlers wurde und daneben griff. Bereits 5 Minuten später war es David Kaltenmark, der nach einem Eckstoß den Ball aus der Drehung vom 5-Meter ins linke Toreck zum 2:0 zirkelte. Die Einheimischen zeigten Wirkung. In der 35. Minute konnte Sebastian Hartmann eine schöne Einzelleistung mit einem plazierten Distanzschuss abschließen, den der Torhüter nur noch zur Seite direkt vor die Füße von Lukas Kolls abwehren konnte, der keine Mühe hatte, die Kugel zum vorentscheidenden 3:0 einzuschieben. Die Gegenwehr der Gastgeber ließ bis Pause merklich nach. Nach dem Seitenwechsel waren gerade 10 Minuten gespielt, als Simon Widmann nach einem Solo im Strafraum nur durch Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfer verwandelte Mario Kaltenmark souverän in den linken oberen Torwinkel. Nur 2 Minuten später erhöhte David Kaltenmark durch einen Flachschuss ins lange rechte Toreck auf 5:0. In der Folgezeit verwaltete die SpVgg B-S das Ergebnis. Mirko Sumser war der letzte Treffer vorbehalten. In der 80. Minute gelang ihm aus 16 Metern ein herrliches Tor über den Torwart hinweg in den linken Torwinkel. Gündlingen konnte das Spiel nur in den ersten 30 Minuten offen gestalten und war danach auf verlorenem Posten. Die SpVgg B-S hat sich den Sieg auch der Höhe nach verdient.

Unsere Zweite war bereits am Freitag im Sandgrüble zu Gast. Mit einer spielerisch guten Leistung gelang ein 7:1 Auswärtssieg. Bester Torschütze war David Ott mit 3 Treffern, Joel Rappenecker war zweimal erfolgreich und Niki Schweizer und Anton Staemmler steuerten die beiden übrigen Tore bei.

Nächsten Sonntag, den 27.9.2020 empfängt die erste Mannschaft der SpVgg B-S das Team von Türkgücü Freiburg. Spielbeginn ist um 15:30 Uhr. Die Zweite hat spielfrei.