Siegesserie reißt im Sandgrüble

SV Gündlingen I gg. Spvgg. Bollschweil-Sölden I 3:3

Tore: Simon Widmann, Joel Rappenecker, Mario Kaltenmark

Nach 4 Siegen in Folge tat sich unsere 1. Mannschaft gegen die abstiegsgefährdeten Gündlinger sehr schwer. Die Gastgeber kamen besser in die Partie und konnten die entscheidenden Zweikämpfe und Kopfballduelle gewonnen. Die Bollschweil Defensive stand alles andere als sattelfest und lud die Gündlinger immer wieder zu Torchancen einladen. Offensiv gelang den Blau-Weißen wenig, fehlende Genauigkeit beim letzten Pass und den Flanken verhinderten gefährliche Abschlüsse. In der 26. Minute gelang Gündlingen der verdiente Führungstreffer.Nach der Halbzeitpause folgten die nächsten Rückschläge: In der 49. und 55. Minute konnten das Heimteam auf 3:0 erhöhen. Immerhin kann man der Mannschaft zugute halten, dass sie sich trotz des Rückstandes nicht aufgab. Die Einwechslungen von Mario Kaltenmark, Joel Rappenecker und Johannes Ruh verhalfen Bollschweil zu neuem Schwung. Endlich konnte man den Gegner in die eigene Hälfte zwingen und Chance um Chance erspielen. Das Powerplay wurde belohnt, zwischen der 69. und 76. konnte 3:0-Rückstand durch Tore von Simon Widmann, Joel Rappenecker und Mario Kaltenmark egalisiert werden. Im Folgenden gingen die Blau-Weißen auf das Führungstor, doch das wollte an diesem Tag einfach nicht fallen.
Aufgrund der schwachen Leistung in den ersten 60 Minuten gegen tapfer kämpfende Gündlinger riss damit die Siegesserie von 4 Spielen. Kommenden Sonntag empfängt unser Team den Tabellenführer aus Waltershofen im Kohlwaldstadion. Ein entscheidendes Spiel kurz vor Ende der Hinrunde: Mit einem Sieg könnte man den Anschluss an die Tabellenspitze verkürzen. Die Mannschaft freut sich auf eure Unterstützung!

SV Gündlingen II vs. Spvgg. Bollschweil-Sölden II 0:5

Tor: 2x Heiko Moll, 2x David Kaltenmark, Niklas Schweizer

Im Krisenduell Letzter gegen Zweitletzter konnte die 2. Mannschaft endlich den zweiten Saisonsieg einfahren. Durch Tore von Niklas Schweizer und Heiko Moll ging es mit einer 2:0-Führung in die Pause. In der 2. Halbzeit ließ man nichts anbrennen: Heiko Moll erhöhte im Nachschuss seines verschossenen Elfmeters auf 3:0, der eingewechselte David Kaltenmark vollendete mit einem Doppelpack zum verdienten 5:0-Auswärtssieg. 

Vorschau Aktive

Sonntag, 31.10.2021 – 12:30 Uhr: Bollschweil-Sölden II gg. SV Waltershofen II
Sonntag, 31.10.2021 – 14:30 Uhr: Bollschweil-Sölden I gg. SV Waltershofen I